Osterwieck (mhe). Es waren keine Handys, sondern Alarmpieper der Feuerwehrleute, die plötzlich während der Reden schrillten. Stadtwehrleiter Frank Kenzig sowie die Ortswehrleiter Thomas Heier (Lüttgenrode) und Jens Mönnekemayer (Osterwieck) verließen den Neujahrsempfang, um bei der Bergung von Verletzten nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen Lüttgenrode und Vienenburg zu helfen. Dort waren vier Feuerwehren – aus Osterwieck, Lüttgenrode, Stötterlingen und Vienenburg – angerückt, nachdem ein Auto gegen einen Baum geprallt war. Nach dem Einsatz kamen die Drei zurück zum Neujahrsempfang.