Halberstadt (phb/je). Frauke Becker vom Tierschutzverein Halberstadt bittet wieder um Unterstützung. "Am 23. Januar gab es Nachwuchs in der Fundtierunterkunft Halberstadt. Eine etwas mollige Hündin mit schwarzem langen Fell bescherte uns fünf Hundewelpen. Die Kleinen werden nun acht Wochen aufgezogen und dann geimpft, gechipt und mehrfach entwurmt abgegeben. Diese ersten acht Wochen wird unser Tierarzt die Entwicklung überwachen. Die Tiere wurden jetzt auf Royal Canin Welpenfutter für kleine Rassen eingestellt. In drei Wochen können sie abgegeben werden", berichtet Frauke Becker.

Interessenten können sich jetzt schon melden und die kleinen Hunde kennenlernen. "Wir würden die fünf Familien zu unseren fünf Zwergen gern über längere Zeit kennenlernen", so die Tierschützerin. Die Hunde werden natürlich nur mit Schutzvertrag, Platzkontrolle und Schutzgebühr abgegeben.

Bei dem Wurf handelt es sich um zwei Rüden und drei Hündinnen. Die Mutter Nelly ist eine ganz tolle und schöne Hündin. Leider ist der zweite Teil der Vererbung, der Vater, unbekannt. Für einen Rüden und eine Hündin aus dem Wurf haben sich schon Interessenten gemeldet, aber für drei kleine Hunde wird noch die richtige Familie beziehungsweise ein Zuhause gesucht.

Öffnungszeiten der Fundtierunterkunft in den Spiegelsbergen von Halberstadt sind montags bis freitags von 8 bis 11 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, sonnabends und sonntags von 8 bis 11 Uhr.

Ein Kontakt zu Frauke Becker ist auch über Telefon (0176) 21 75 60 24 oder unter (0 39 41) 44 97 66 ab 17 Uhr werktags möglich.