Halberstadt (je). Der Winter hat auf den Straßen des Landkreises Harz seine Spuren hinterlassen. Große und kleine Schlaglöcher machen den Kraftfahrern das Leben schwer. Mit dem Flicken der Schäden wurde teils auf den Bundes- und Landesstraßen sowie in den Kommunen bereits begonnen.

Prioritätenliste vorgestellt

Während der jüngsten Sitzung des Kreistages Harz am Donnerstagabend informierte Landrat Dr. Michael Ermrich, dass der Landkreis Gelder aus dem sogenannten Schlaglochprogramm erhalten wird. Insgesamt würde eine Summe von 1,385 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Die Gemeinden, die in den Genuss der Fördermittel kommen würden, seien bereits verständigt worden. Die Investitionssummen würden je nach Maßnahme zwischen 1200 bis 200 000 Euro liegen. "Wir werden dafür sorgen, dass die Mittel zügig umgesetzt werden", betonte Ermrich.

Insgesamt stehen 42 Vorhaben auf dieser Prioritätenliste. Es gibt aber noch eine sogenannte Reserveliste mit weiteren 42 Bauprojekten. Dafür wären noch einmal etwa 1,4 Millionen Euro fällig. Ob die Gelder zur Verfügung stehen werden, ist mit einem großen Fragezeichen versehen.