Die Zahl 13 brachte Dr. Horst Schnellhardt Glück. Mit der 13. Europa-Gala landete der CDU-Mann einen großen Erfolg. Gewidmet war der Abend der Republik Irland.

Halberstadt. Diese Gala war die beste aller bisherigen, sagte am Ende eines tollen Abends nicht nur Dr. Horst Schnellhardt. Der Europaabgeordnete hatte vor 13 Jahren die Idee, das wachsende Europa auf unterhaltsame Art in der Region vorzustellen. "Angefangen haben wir mit Schweden, damals kamen 80 Gäste. Heute stoßen wir an die Grenzen im Tagungszentrum Heine", sagte Schnellhardt.

Der konnte, verkleidet als Irlands Schutzheiliger St. Patrick, nicht nur über 200 Gäste begrüßen, sondern auch den Botschafter der Republik Irland in Deutschland, Dan Mulhall. Weitere prominente Gäste des Abends waren neben dem Botschafter-Ehepaar auch Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsminister Hermann Onko Aikens, Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer und die drei regionalen Landtagsabgeordneten Ulrich Thomas, Angela Gorr und Frauke Weiß. Auch Landrat Dr. Michael Ermrich und Halberstadts OB Andreas Henke begrüßte Schnellhardt

Für Begeisterung sorgte die Gruppe "Elfenthal" von John Kelly und Maite Itoiz, die mit eindrucksvoller Bühnenshow, mitreißenden Rhythmen und perfektem Gesang die Gäste von den Stühlen rissen und viele Zugabenwünsche weckten. Zweimal sorgten die Musiker mit ihrer rockigen, poppigen Version alter Lieder und Gesänge abwechselnd für Gänsehaut und Glücksgefühl.

Beeindruckend geriet auch das Grußwort des Botschafters Dan Mulhall. Er bedankte sich für die Solidarität innerhalb der EU und vor allem Deutschlands mit seinem Land in der Krise. Eigentlich seien die Iren zu stolz und zu patriotisch, um Hilfe von außen anzunehmen, aber es sei gut, dass es diese Hilfe gebe. Und er versprach, dass Irland die Unterstützung auf Euro und Cent genau zurückgeben werde. Er sei zuversichtlich, dass die junge, gut ausgebildete Bevölkerung Irlands die Krise bald gemeistert haben werde. Wozu auch mehr Tourismus beitragen könne, so Mulhall. Im vergangenen Jahr besuchten fast 400 000 Deutsche die grüne Insel, "vielleicht sind es dieses Jahr ja mehr".

Zur CDU-Europa-Gala gehört immer auch eine Tombola. In diesem Jahr wurden durch den Losverkauf 1500 Euro eingenommen. Geld, das diesmal komplett den Erdbeben- und Tsunami-Opfern in Japan zugute kommen wird. "Angesichts solcher Katastrophe muss man einfach helfen", sagte Horst Schnellhardt.

 

Bilder