Beendorf (cbo) l Ein ganzes Dorf soll bunt geschmückt werden. Die Beendorfer Elterninitiative "Allertal" für den Erhalt der Grundschule "Bernhard Becker" startet am Sonnabend, 1. März, mit einer Aktion im Rahmen der Aktionstage "Sachsen-Anhalt wird bunt!" Im Kampf gegen Schulschließungen haben sich Eltern und engagierte Bürger zusammengetan, um ihren Protest gegen die geplante Schließung im Jahr 2017 kundzutun.

Ab 10 Uhr soll vom Platz vor dem Rathaus aus Beendorf bunt gestaltet werden - mit bunten Stoffen, Wimpeln, Girlanden und Luftballons. Das alles sollte mitgebracht werden, um Beendorf bunt einzufärben, bitten Tina und Nico Tylewski von der Elterninitiative. So bunt wie der Protest, der die Wut und den Frust der Eltern und Kinder zum Ausdruck bringen soll, die den ländlichen Raum vor dem Ruin sehen, wenn weitere Sparmaßnahmen die kleinen Strukturen in den Dörfern auf diese Art und Weise zerstören.

Mit ihrer Meinung befinden sie sich in vielstimmiger Gesellschaft im gesamten Land Sachsen-Anhalt. Die Schulentwicklungsplanung (SEPl) wird mittel- und längerfristig nur von Schülerzahlen diktiert, Schüler, die teilweise noch gar nicht geboren worden sind. Prognostizierte Zahlen jedoch sind ein schlechter Ratgeber, wenn es um die Jüngsten der Gesellschaft geht, sagen die Eltern der Beendorfer Grundschüler.

Darum hoffen sie nun am kommenden Sonnabend auf regen Zuspruch von Eltern, Großeltern, Kindern und Sympathisanten aus Beendorf und der ganzen Umgebung.