Haldensleben l Plötzlich ging alles sehr schnell: Spezialkräfte der Polizei haben Freitagmittag auf dem Marktplatz in Haldensleben zwei Mitglieder des Bandidos MC Haldensleben überwältigt. Einer der beiden war nach Informationen der Volksstimme der Präsident des Motorradclubs, der sein Domizil in Süplingen hat. Ihm galt der Einsatz.

Der 38-jährige Haldensleber steht laut Polizei unter dem dringenden Verdacht, an einer Schlägerei am Mittwoch vor dem Clubhaus dabei gewesen zu sein. Hier hatte am Mittwochnachmittag eine Postbotin zwei 41 und 49 Jahre alte Männer mit schweren Kopfverletzungen gefunden und die Polizei alarmiert. Beide sagten in einer ersten Befragung nichts zu den Umständen ihrer Verletzungen. Die Polizei indes vermutete bereits zu der Zeit, dass es sich um Streitigkeiten mit Mitgliedern des Motorradclubs gehandelt haben könnte und ermittelte.

Am Freitag nun beantragte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den Haldensleber Club-Präsidenten. Das Amtsgericht Magdeburg beschloss den Haftbefehl. In einem für den Zugriff günstigen Moment griffen die Spezialkräfte des Sondereinsatzkommandos auf dem Marktplatz zu.

Mit Skimasken vermummt stürzten die Beamten auf die beiden Haldensleber zu. Sie mussten sich auf den Bauch legen und wurden von den Spezialkräften durchsucht. Danach wurde der Club-Präsident verhaftet. Er kam zunächst in Polizeigewahrsam. Noch am Freitagnachmittag sollte er in Untersuchungshaft in eine Justizvollzugsanstalt gebracht werden, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord in Magdeburg der Volksstimme.