Althaldensleben l In der Kita Regenbogen wird noch eifrig geprobt, denn die Knirpse gestalten am Sonnabend ein buntes Bühnenprogramm, wenn es auf dem Gelände des ISV an der Lindenallee wieder heißt: "Olln lebt!" Auch Kita und Hort St. Johannes sind mit dabei. Die Vereine und Einrichtungen des Stadtteils Althaldensleben setzen darauf, dass ihr Ruf nicht ungehört verhallt, ab 10 Uhr soll es am Sonnabend wieder rundgehen.

Das Fest wird um 11 Uhr mit Salutschießen und dem Auflassen von Sporttauben eröffnet. Zuvor um 10 Uhr startet der Festumzug, angeführt von der Schalmeienkapelle Flechtingen. Treff ist auf dem Klosterhof (Berufsbildende Schulen), von dort führt der Weg über die Hundisburger Straße bis zum Kreisverkehr, über die Neuhaldensleber Straße bis zum Adlerplatz, weiter über Dammühlenweg, Am Ostergraben, Mühlenweg, Neuhaldensleber Straße und Ortseestraße, Am Kamp und Waldstraße zur Lindenallee.

Um 11.15 Uhr beginnt der Parklauf, für den unterschiedlich lange Routen vorgesehen sind. Von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr bieten die Vereine und Einrichtungen ein buntes Programm mit Spiel und Spaß an mehr als 15 Stationen. Für die Jüngsten gibt es einen Schminktisch und einen Kinderflohmarkt. Auch Schausteller werden aufbauen. Von der Hebebühne aus können die Festbesucher nicht nur auf den Platz schauen, auf dem gefeiert wird, sondern auch über den Stadtteil weithin.

Gegen 15 Uhr werden die Besten geehrt. Gegen 15.30 Uhr schließt sich die Verlosung an. Wer Lose gekauft hat, kann sich auf tolle Preise freuen, so auf ein Fahrrad, einen Fernseher, einen Tablet PC und ein Handy. Gegen 16.30 Uhr stimmt der Männerchor "Brüderlichkeit" aus Hundisburg im Festzelt an, und ab 19 Uhr kann getanzt werden.

"Die Einladung geht nicht nur an die Ollner Bürger, sondern an alle Einwohner aus Haldensleben und Umgebung", wirbt Reinhard Schreiber vom Organisationsstab. Für gute Versorgung von der Gulaschkanone über Kaffee, Kuchen bis zum Eis sei gesorgt.