Die Höhepunkte für die nächsten Ferientage
23 . Juli, ab 10 Uhr: Nistkästen bauen, Feuerwehrhaus

24. Juli, ab 10 Uhr: "Was esse ich nur heute?", Feuerwehrhaus

25. Juli, ab 10 Uhr: Schatzsuche, Treff am Feuerwehrhaus

28. Juli: Besuch der Imkerei am Schloss Hundisburg (Abfahrt mit Fahrrad um 8 Uhr, mit Auto um 8.30 Uhr)

29. Juli, ab 18 Uhr: Kinderflohmarkt, Stockbrot backen und zelten, Treff am Feuerwehrhaus

30. Juli, ab 10 Uhr: Armbänder basteln, Feuerwehrhaus

31. Juli, ab 9.15 Uhr: Baden in Zielitz, Treff am Feuerwehrhaus

1. August, ab 10 Uhr: Insektenhotels und Zäune bauen, Treff am Feuerwehrhaus

4. August, ab 10 Uhr: Ein Tag im Schützenhaus

5. August, 10 Uhr: Körbe flechten, Feuerwehrhaus

6. August: Ausflug zum Kletterpark Magdeburg, Treff um 9.15 Uhr am Feuerwehrhaus

7. August, 10 Uhr: Waldwanderung, Treff Feuerwehrhaus

8. August, ab 18 Uhr: Seifenkistenrennen (Gäste sind willkommen)

Hinweis: bei einigen der Unternehmungen wird ein Unkostenbeitrag fällig.

Neuenhofe l Bei einigen Kindern haben sich die Ferienspiele, die seit Jahren eine Initiative von Freiwilligen für Schüler und Schulanfänger der Gemeinde Westheide in Neuenhofe organisiert, schon fest etabliert. So waren sie auch am Dienstag wieder dabei, als ein Fahrrad-ausflug nach Haldensleben anstand. Hier nämlich wollten sich die Jungen und Mädchen auf die Suche nach dem Stadtmaskottchen Rolli begeben.

Verewigt auf bronzenen Tafeln weist der kleine Bruder des Reitenden Rolands den Weg zu den Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt. Janina Otto von der Kulturfabrik wusste dazu manche spannende Geschichte zu berichten. Beispielsweise, dass die Lange Straße früher Kuh- und Schweinestraße hieß, weil dort die Tiere entlanggetrieben wurden. Auch das schönste Haus, das Kühnsche Haus, hat die "Spurensucher" aus der Westheide fasziniert. Schnell hatten sie in den Inschriften entdeckt, wann das Haus erbaut wurde. 1592 war das.

Am Ende ihrer spannenden Tour durch Haldensleben hatten die Ferienkinder einen Großteil der insgesamt 22 "Rollis" entdeckt. Und zudem waren sie auch ein bisschen schlauer, was die Geschichte der Kreisstadt betrifft.

Ähnlich dieser Unternehmung zum Auftakt der Ferien können die Ferienspiele nun weitergehen. Liane Kull vom Organisatorenteam spricht noch von einer verhaltenen Resonanz, aber hat schon etliche Anmeldungen für die weiteren geplanten Aktionen vorzuliegen. Die Kinder kommen nicht nur aus Neuenhofe, wo die Ferienspiele einst ihren Ausgangspunkt hatten, sondern zum Beispiel auch aus Hillersleben oder Vahldorf.

Für die sechs Ferienwochen bis zum 29. August sind Ausflüge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Erholungsstätten ebenso geplant wie Bastelvormittage, eine Schatzsuche oder ein Besuch im Neuenhofer Schützenhaus. Ebenso soll das beliebte Seifenkistenrennen, das immer ganze Familien an die Rennstrecke lockt, in der Veranstaltungsliste nicht fehlen. Zahlreiche Vereine und Bürger aus Neuenhofe helfen der Initiative, abwechslungsreiche Ferien zu gestalten.

"Bei der Organisation der Fahrten unterstützt uns die Jugendkoordinatorin der Verbandsgemeinde, Sandra Kirchmann", erklärt Liane Kull. Doch zur Unterstützung sind auch Eltern, Großeltern oder Studenten gern gesehen, die sich bei der Betreuung der Kinder engagieren möchten.