Traditionell treffen sich die Mitglieder des Vereins Sport- und Kulturhaus Zobbenitz im Herbst zu einer Wanderung mit einem anschließenden gemütlichen Beisammensein. Mit den Veranstaltungen wollen die Zobbenitzer den Zusammenhalt stärken.

Zobbenitz l "Der Bauer wünscht sich Regen, der Wanderer Sonnenschein", so lautet eine chinesische Weisheit. Reichlich Sonnenschein hatten die Wanderer, die sich auf Einladung des Vereins Sport- und Kulturhaus Zobbenitz auf den Weg machten. Vereinsvorsitzender Otto Herms-Knake begrüßte über 40 Frauen, Männer und Kinder zur Herbsttour. "Natürlich hätten wir uns heute über noch mehr junge Leute gefreut. Schließlich soll die Jugend die Wandertradition unseres Vereins in Zobbenitz fortsetzen", erklärte Herms-Knake mit dem Blick auf eine Gruppe junger Mütter, die zu seinem Bedauern einen anderen Weg zum Spazierengehen einschlugen.

Der harte Kern der treuen Wanderer ging die fünf Kilometer lange Tour, die in Richtung Roxförde in den Wald bis zum Panzerweg und zur Lichtung mit der Sitzgruppe führte. Dort gab es heiße Erbsensuppe zu löffeln.

Während Horst Geist und Heinz Michael die betagtesten Wanderer waren, bewies der zweijährige Benjamin, dass er auch mit kurzen Beinen lange Strecken zurücklegen kann. Und immer wenn der Kleine eine Pause brauchte, trug ihn sein Opa Jürgen Schulze auf den Schultern. Detlef Müller präsentierte stolz seinen Wanderstock, den er am 24. August 1982 im Thüringer Wald geschnitzt hatte.

Den Traktor lenkte Klaus Feldmann. Der Pilot des russischen Modells war nicht nur als Begleitschutz dabei, sondern er transportierte auch die Fußlahmen. Zur Grundausrüstung der Unternehmungslustigen gehörten neben der guten Laune auch Flachmänner, die mit hochprozentiger Flüssigkeit gefüllt waren. Nach den Anstrengungen der Tour war der Appetit riesig. Kaffee und Kuchen standen pünktlich auf den Tischen im Vereinshaus. Mit Anekdoten aus den zurückliegenden Monaten und einem Ausblick auf das Adventsgrillen, das am 6. Dezember auf dem Hof des Kulturhauses stattfinden soll, klang die Veranstaltung in gemütlicher Runde aus.