Mehr als 200 Euro können die Kinder der Evangelischen Kirchengemeinde Behnsdorf auf das Konto der Kindernothilfe "Action!Kidz" überweisen. Einen Nachmittag lang haben sie dafür Waffeln gebacken und um Spenden gebeten.

Weferlingen l Der Duft frisch gebackener Waffeln zieht über den Parkplatz am Weferlinger Edeka-Markt. Seit einigen Jahren schon helfen Mädchen und Jungen aus dem Pfarramtsbereich Behnsdorf, die Not Gleichaltriger zu lindern und ihnen einen Schulbesuch zu ermöglichen.

"In diesem Jahr geht es um Kinder in Peru, die jeden Tag in einer Ziegelei schwer arbeiten müssen, um zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen". berichtet Anne Siegmund von der Kindernothilfe. Statt eines Schulbesuches, wo sie lesen, schreiben und rechnen lernen könnten, müssen diese Kinder tagtäglich für wenig Geld schuften, schwere Ziegelsteine aus einer lehmigen Masse formen und haben so wenig Aussicht auf eine bessere Zukunft für sich und ihre Familien.

Dieser Teufelskreis soll durchbrochen werden. Die Kindernothilfe "Action!Kidz" stattet die Kinder mit Heften und Stiften aus, möchte ihnen den Schulbesuch und eine ordentliche Ausbildung ermöglichen und leistet mit Partnern vor allem Aufklärungsarbeit in den Dörfern, informiert Eltern und Politiker über die dramatischen Folgen von Kinderarbeit.

"Unter der Leitung von Pfarrerin Esther Spenn leisten die Kinder und Jugendlichen der Evangelischen Kirchengemeinde Behnsdorf seit vielen Jahren engagierte Unterstützung für die Kindernothilfe und damit für bedürftige Kinder weltweit", lobt die Kindernothilfe-Koordinatorin.

Eifrig laufen die Jungen zu den Autofahrern, die zum Einkaufen nach Weferlingen gekommen sind und bitten sie an ihren Stand. So manches Mal landet an diesem Nachmittag der eine oder andere Euro in der Hand der Kinder, wenn gerade niemand Appetit auf Waffeln hat oder aber wenig Zeit mitgebracht hat.

Hannes und Angelina versuchen ihr Werbeglück im Einkaufsmarkt. So klingelt es immer wieder in der Kasse der "Action!Kids", die übrigens auch von einigen Müttern tatkräftig unterstützt werden.

203,70 Euro werden am Ende von den Behnsdorfer Kindern auf das Konto der "Action!Kidz"-Aktion überwiesen.

"Das macht Spaß", sagt Moritz und rennt schon wieder los, um die nächsten Erwachsenen anzulocken.