Haldensleben l Die Temperaturen stimmen, nur der Schnee fehlt noch, um ab dem kommenden Sonnabend den Haldensleber Sternenmarkt perfekt zu machen. Noch wird auf dem Marktplatz gehämmert, gebohrt und geschraubt, um die Buden herzurichten, die ab dem 6. Dezember Glühwein, Naschereien, Weihnachtsschmuck und Spielzeug für die Besucher bereit halten.

Der Sternenmarkt öffnet am Nikolaustag offiziell um 16 Uhr seine Pforten. Allerdings steht dem bastelfreudigen Nachwuchs bereits ab 15 Uhr das Sternenmarktzelt offen. Musikalisch soll der Eröffnungstag an selber Stelle ab 20 Uhr von DJ Mika Dutsch beschlossen werden.

"Pipolina und der lustige Weihnachtsmann" eröffnen am Sonntag, 7. Dezember, um 15 Uhr das Kinderprogramm. Weiter geht es um 16 Uhr mit der Bastelzeit im Sternenmarktzelt, und das Haldensleber Turmtheater zeigt um 17.30Uhr auf der Rathaustreppe das Märchen "Schneewittchen". Darüber hinaus werden von 13 bis 16.30 Uhr Kutschfahrten mit dem Weihnachtsmann auf der Hagenstraße angeboten.

Darüber hinaus bietet der Sternenmarkt besonders an den Wochenenden immer wieder Höhepunkte: So am Freitag, 12.Dezember, mit Irish Folk live von Armin Orwat, das Wohnzimmerkonzert mit Nature in the City aus Berlin sowie der Auftritt des Sax`n Anhalt Orchesters am 13. Dezember. Nicht fehlen dürfen im Programm die Hüttengaudi-Party am 20. und natürlich die bunte Show "Rollsport on Ice" am 21. Dezember.

Zu den täglichen "Sternstunden" zählen dann bis zum 4. Advent die Trompetenklänge zur Weihnachtszeit, die immer um 16.30 Uhr zu hören sind. Täglicher Gast ist auch der Weihnachtsmann, der immer um 17.15 Uhr mit der Feuerwehr kommt, um das jeweilige Kalendertürchen am Marktplatz zu öffnen.

Zur guten und beliebten Tradition ist mittlerweile auch die Märchenstunde geworden. Jeden Tag um 17.30 Uhr sind die Licht- und Schattenspiele an der Rathausfassade zu erleben, zu denen immer ein Märchen vorgelesen wird.