Der Weihnachtsmann ist schon da und trägt einen schweren Sack mit Geschenken, die er als kleinen Gruß an die jungen Gäste des Wegenstedter Adventsmarktes verteilt. Und Weihnachtssehnsüchte werden hier bedient. An Ständen bieten die Vereine des Ortes als Veranstalter Kultur pur und Wohlschmeckendes.

Wegenstedt l "Es war eine Höllenarbeit, aber unser kleiner Markt wird immer attraktiver - also himmlisch schön", zeigt sich Hartmut Sonnenschein, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins, zufrieden. Sonnenschein nutzte die Gelegenheit, sich bei allen, die bei den Vorbereitungen des Markttreibens geholfen hatten, zu bedanken.

Es duftet nach Tannenzweigen, Holzkohlearoma, und ein Hauch von deftig Fleischigem liegt in der Luft, ganz zart umweht von süßen Gerüchen. Gerade so eben, wie ein Weihnachtsmarkt sein muss. Stimmgewaltig entfachen die Frauen und Männer der Chorgemeinschaft Calvörde mit ihren Liedern in der Geschichtswerkstatt "Samuel Walther" die Vorfreude auf Weihnachten. Auf dem Hof des ehemaligen Kindergartens rücken die Akteure und Gäste unter den Dächern von Partyzelten dicht zusammen.

Natürlich verteilt auch der Weihnachtsmann großzügig Geschenke an die kleinen Besucher des Marktes. Inzwischen rückt ein Quartett von Rotmänteln mit schwarzen Koffern an. Lange bitten mussten die Besucher des Marktes die Herren nicht. Sie holten ihre glänzenden Instrumente heraus und bliesen zur Freude ihres Publikums viele weihnachtliche Stücke.

Fast alle Vereine und Institutionen des Ortes beteiligen sich, um dem weihnachtlichen Treiben Leben einzuhauchen. Das Zusammenspiel der Vereine ist eine Art Generalprobe, denn 2015 wird es ein großes Fest der Vereine geben. In diesem Rahmen werden nämlich, anlässlich des 65-jährigen Bestehens der Wegenstedter Blaskapelle, vom 25. bis zum 28. Juni die Festtage der Gemeinde Calvörde in Wegenstedt stattfinden.

"Beim Weihnachtsmarkt haben sich viele an der Betreuung und Versorgung der Besucher beteiligt", freut sich auch Ewald Koch, Mitglied der Chronikkommission Wegenstedt. Auch er ist wieder mit der Kamera dabei, um die Geschehnisse festzuhalten.

"Man kann erkennen, dass alle Beteiligten mit ganzem Herzen bei der Sache sind", beschreibt er mit dem Blick durch seine Linse. Eine Besonderheit im Angebot des Weihnachtsmarktes ist der Fotokalender, den die Frauen der Sportgruppe liebevoll gestalteten. "Die Kalender mit Motiven von Ereignissen des letzten Jahres waren sehr schnell vergriffen. Deshalb haben wir Nachbestellungen aufgenommen, 23 an der Zahl", sagt Sonnenschein. "Unsere Damen vom Sportverein werden sich bemühen, die bestellten Kalender noch in diesem Jahr fertigzustellen", ergänzt Koch.

Video als Jahresrückblick bei Kaffee und Kuchen

Bilder und ein Video des Hobbyfilmers Koch können auch die Gäste der Seniorenweihnachtsfeier als Jahresrückblick bei Kaffee und Kuchen am Sonntag, 21. Dezember, um 14 Uhr im Pfarrhaus, bewundern. Umrahmt wird die Feier mit weihnachtlichen Weisen durch die Wegenstedter Blaskapelle. Anmeldungen nehmen Rosemarie Pötsch und Gerhard Reinecke entgegen. Ein Kaffeegedeck ist mitzubringen.

 

Bilder