Um den Zusammenhalt zu stärken und um die angefutterten Kalorien der vergangenen Festtage wieder loszuwerden, haben die Fußballer ihre Sportschuhe zum Turnier geschnürt. Nach dem großen Schwitzen am Vormittag folgte am Abend ein Festschmaus. Ein ganzes Schwein drehte sich für die Sportler und deren Freunde am Spieß.

Calvörde/Velsdorf l Zum zehnten Mal zeigten am Sonnabendmorgen über 30 Kicker der Sportgemeinschaft (SG) Velsdorf/Mannhausen bei einem Fußballturnier zum Jahresbeginn, welche sportlichen Talente in ihnen stecken. Um die angefutterten Polsterchen der Festtage abzutrainieren, jagten die Hoffnungsträger angefangen von der D-Jugend bis zu den alten Fußballhasen dem Ball nach. Aufgeteilt in fünf Mannschaften spielten die Fußballer unermüdlich um den Sieg. Als Schiedsrichter behielten Gerald Dreyer, Leiter der Abteilung Fußball, und Siegfried Dörheit, Vorsitzender der SG, den Überblick. Die Versorgung mit Getränken und heißen Würstchen meisterte - als Mann für alle Fälle - der Sportfreund Berthold Meinecke aus Mannhausen. Er notierte auch die Ergebnisse.

"Das Turnier stärkt den Zusammenhalt. Außerdem nutzen wir es, um in der Winterpause fit zu bleiben", erklärte Dörheit. Er zog Bilanz: "Es gab in der ersten Mannschaft viele Verletzungen. Wir hatten uns mehr vorgenommen, aber wir haben trotzdem gut abgeschlossen. Wir sind zufrieden, wenn es so in der nächsten Saison weiter läuft." Ein Wunsch des Vorsitzendes ist es, dass die Mannschaften so zusammen bleiben.

Besonders problematisch wäre es, weitere Betreuer für den Nachwuchs zu finden. "Auch für die zweite Mannschaft könnten wir noch Verstärkung gebrauchen", blickte der Vorsitzende voraus. Nach dem mehrstündigen Marathon siegten Steven Troyke, Mario Dreyer, Brama Dibba, Jan Rostkovius, Ferris Krause und Christoph Sprenger.

Den zweiten Platz erkämpfte sich die Mannschaft mit Thomas Fischer, Christian Schnelle, Benjamin Staats, Maurice Krause, Torben Lindecke und Petro Zhukivskyy. Den dritten Platz erhielt das Team mit Daniel Wille, Steven Heider, Christian Huhn, Buba Dibba, Matthias Berninger und Marvin Lindecke. Als Torschützenkönig wurde Steven Troyke mit acht Toren gekrönt. Sechs Mal traf Brama Dibba in das gegnerische Tor. Jeweils fünf Mal versenkten Jan Rostkovius und Buba Dibba den Ball im Tor. Den Titel bester Torwart verdiente sich Marcel Sawallisch.

Am Abend drehte sich neben dem Sportlerheim in Velsdorf ein ganzes Schwein am Spieß. Michael Albrecht, Jürgen Dreyer und Oliver Krause hatten bereits als eingespieltes Team in dieser Königsdisziplin am Morgen begonnen, am offenen Feuer das etwa 50 Kilogramm schwere Schwein zu grillen. Gegen Einbruch der Abenddämmerung wurde das Schwein mit einem großen Messer mundgerecht zerlegt. Trotz Sturm und Regen waren wieder zahlreiche Sportler, Sponsoren und Freunde aus Velsdorf, Mannhausen und Umgebung gekommen, um sich den Braten munden zu lassen. "Sau lecker schmeckt das Schwein", waren sich die Gäste, die unter dem Vordach des Sportlerheims dicht zusammen rutschten, einig.

 

Bilder