Für das künftige Zielitzer Dorftheater konnte am Freitag Richtfest gefeiert werden. Entgegen ursprünglicher Pläne, die ehemalige Schulsporthalle umzubauen, wird jetzt fast ein kompletter Neubau errichtet.

Zielitz l Gefühlt Deutschlands einziger Theaterneubau nimmt so langsam Gestalt an. Am Freitag feierten Vertreter der beteiligten Baufirmen und Planungsbüros, Mitglieder des Gemeinderates sowie die künftigen Nutzer das Richtfest. Polier Mario Wieland sprach den Richtspruch.

"Ich habe schon einige Investitionsvorhaben in unserer Gemeinde erlebt, aber noch nie hat es so lange vom Baubeginn bis zum Richtfest gedauert", ging Bürgermeister Dyrk Ruffer (CDU) auf die Verzögerungen ein, die mehreren Ursachen geschuldet waren, "aber jetzt sind wir froh, mit dem Team, mit dem wir heute arbeiten, so weit gekommen zu sein."

"Ich glaube, unsere bisherige Spielstätte passt hier glatt zweimal rein."

Erst im Inneren des Rohbaus wurde vielen Gästen die Dimension des Theaterneubaus deutlich. "Ich glaube unsere bisherige Spielstätte passt hier glatt zweimal rein", zeigte sich Sigrid Vorpahl, Leiterin des Zielitzer Holzhaustheaters und der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche, beeindruckt. Schauspielschule und Holzhaustheater sind neben den beiden benachbarten Schulen die künftigen Nutzer des Ersatzneubaus.

Der kostet die Gemeinde Zielitz rund zwei Millionen Euro, von denen die Europäische Union aus ihrem Leader-Programm 350000 Euro übernimmt.

In Kürze soll mit dem Einbau der Fenster und Türen sowie mit den Dacharbeiten begonnen werden, kündigte Bauleiter Alexander Schroth vom Magdeburger Planungsbüro arc architekturconzept an. Im April sollen die Handwerker mit dem Innenausbau beginnen. Sollte der Baufortschritt weiter planmäßig erfolgen, könnten die Mimen des Zielitzer Holzhaustheaters sowie die Schüler der Kinder- und Jugendschauspielschule im November 2015 in ihr neues Domizil einziehen.

Das Herzstu¨ck des neuen Geba¨udeensembles bildet der Theaterraum, der in seiner Kubatur einen Ersatzneubau fu¨r die ehemals vorhandene Sporthalle darstellt. Dieser Raum bietet Platz fu¨r 96 Zuschauer, die von der Tribu¨ne aus dem Schauspiel auf der Bu¨hne folgen ko¨nnen.

Dem Theaterraum vorgeschaltet befindet sich das großzu¨gige Foyer mit den da- zugeho¨rigen Nebenra¨umen wie Garderobe, Sanitärräumen und einem Tresenbereich. Das Foyer dient als Empfangs- und Aufenthaltsbereich vor den Theatervorstellungen beziehungsweise wa¨hrend der Pause.