Wedringen/Vahldorf (mb) l Bis nach Mitternacht und damit mehr als sieben Stunden war die Bundesstraße 71 bei Wedringen am Montagabend gesperrt. Bei dem Zusammenstoß von zwei Lkw war ein 61 Jahre alter Magdeburger gestorben. Er war mit seinem Lkw trotz Gefahrenbremsung auf einen umgekippten Getreidetransporter geprallt. Der 53-jährige Fahrer des umgekippten Lkw wurde schwer verletzt, er musste ins Krankenhaus gebracht werden. 38 Kameraden aus vier Feuerwehren waren mehr als vier Stunden im Einsatz. Die Lkw und die Ladung konnten nur mit Spezialtechnik geborgen werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 150000 Euro.