Sportlich und musikalisch ist es am Sonntag in Haldensleben in die Osterzeit gegangen: Auf dem Programm standen die mittlerweile zehnte Auflage des Stadtstafellaufs sowie der Jacobimarkt mit einem bunten musikalischen Programm.

Von Ivar Lüthe

Haldensleben l Die Laufgruppe Roland und die Händler der Innenstadt hatten die mittlerweile 10. Auflage des Laufes organisiert. Zunächst starteten die Kinder bis acht Jahre auf ihren 455 Meter langen Rundkurs. Danach folgten die Staffeln, die zwei Runden á 940 Meter zu absolvieren hatten. Bei den Kindern gingen zehn Staffeln an den Start, bei den Erwachsenen 13.

Bei den Kindern siegte die Staffel "de Lütten" der Bäckerei Lippmann vor der Staffel 10 der Alsteinschule und der Staffel "Lustige Mäuse" der Kästner-Grundschule. Bei den Erwachsenen entführte die Staffel von Blau-Weiß Erxleben den Wanderpokal. Im Vorjahr hatte sich eine Staffel von Keramag den "Pott" gesichert, in diesem Jahr landete die Staffel "Speedy" von Keramag auf Rang zwei, gefolgt vom Team von Augenoptik Schätzing.

Nach dem sportlichen Teil und der Siegerehrung ging es nahtlos mit dem Kulturprogramm des Jacobimarktes weiter. Auf dem Postplatz stand eine Bühne bereit, auf der Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Einrichtungen der Stadt sangen, musizierten und tanzten.

Das Programm gestalteten die Alsteinschule, die Kreismusikschule mit Trommlern und Bläsern, die Tanzgruppe von Kids Co., die Musikschule Musikus, die Tanzgruppe der Jugendmühle sowie die Schülerband E-motion.

Zudem hatten die Händler der Innenstadt ihre Geschäfte geöffnet und luden zum sonntägigen Einkaufsbummel, auf dem Hagentorplatz konnten Kinder auf Ponys ein paar Runden drehen oder auf einer großen Hüpfburg herumtollen. Auf dem Marktplatz präsentierten Autohändler ihre Modelle.

Etwas Pech hatten die Organisatoren jedoch mit dem Wetter. Beim Stadtlauf blieb es zwar noch trocken, zum Bühnenprogramm begann es jedoch zu regnen. Trotzdem spielten, sangen und tanzten die Kinder und Jugendlichen mit großer Freude auf der Bühne, davor hielt auch das Publikum tapfer aus. Kathrein Schätzing vom Organisationsteam zog am Montag ein insgesamt doch positives Resümee. "Die Innenstadt war trotz des schlechten Wetters gut besucht. Wir hatten auch Kunden von außerhalb", so Kathrein Schätzing.

   

Bilder