Mit einer rollenden Stellenbörse soll in den kommenden 18 Monaten für Haldensleben und seinen Arbeitsmarkt geworben werden. Dafür wird ein ehemaliger Möbeltransporter von Auszubildenden verschiedener Haldensleber Unternehmen neu eingerichtet.

Haldensleben l Von außen wirbt der 7,5-Tonner schon fleißig für Haldensleben. Doch hinter seinen großen Türen verbirgt sich ein schnöder Laderaum, in dem einst Möbel transportiert wurden. Das wird sich allerdings in den nächsten Wochen ändern.

Industriedesigner Wulf Mohrmann aus Magdeburg hat schon ganz konkrete Vorstellungen, wie aus der Ladefläche eine Lounge werden kann, in der Besucher in gemütlicher Atmosphäre die Vorzüge von Haldensleben präsentiert bekommen können. Dazu braucht es entsprechende Möbel sowie die technischen Voraussetzungen. "Das wird ein sehr komplexer Einbau", so Mohrmann.

Die Vorstellungen und Vorgaben des Designers werden Auszubildende umsetzen, die in den Unternehmen arbeiten, die sich mit der Stadtverwaltung zum Wachstumspakt "Haldensleben 2020" zusammengeschlossen haben. Auch für die Wartung der rollenden Stellenbörse sind sie mit zuständig. "Schließlich soll der Transporter 18 Monate im Einsatz sein", meint Mohrmann.

Darüber hinaus werden die Azubis auch bei Präsentationsterminen anlässlich von Karrieremessen und anderen Veranstaltungen "ihren" Truck begleiten und für ihre Unternehmen und ihre Stadt werben.

Den Besuchern des Trucks wird in einer 3-D-Präsentation gezeigt, welch starke Wirtschaftskraft Haldensleben hat, wie es in den Unternehmen aussieht und wie gut es sich in Haldensleben wohnen lässt. Die Halterung für den Bildschirm, über den die Animation läuft, wird von den IFA-Azubis hergestellt, die genauso am Lichtkonzept mitwirken. "Für uns ist das ein tolles Projekt und im Rahmen der Ausbildung für die künftigen Mechaniker und Elektroniker natürlich super spannend", weiß Anja Krökel vom Personalmarketing und Recruitung bei IFA Rotorion.

Truck ist 18 Monate lang "on the road"

"Wir segeln vom Zeitplan her hart am Wind", meint Mohrmann. Denn am 28. Mai muss der Truck fertig sein, soll er doch zum Sachsen-Anhalt-Tag vom 29. bis 31. Mai in Köthen präsentiert werden. Danach stehen unter anderem Termine in Stendal, Wernigerode, Sangerhausen, Wittenberg und Dessau auf dem "Road-Show"-Plan. Der Truck wird vorrangig in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen unterwegs sein.

Die Idee der rollenden Stellenbörse ist die logische Konsequenz der Standortmarketingkampagne im Rahmen des Wachstumspaktes "Haldensleben 2020!" "Dahinter steckt nicht nur, freie Stellen mit Fachkräften zu besetzen, sondern viel mehr. Wir wollen für unsere tolle Kreisstadt begeistern, denn Haldensleben ist wie geschaffen, um sicher zu arbeiten, entspannt zu wohnen und mittendrin zu leben", weiß Lutz Zimmermann, verantwortlich für das Stadt- und Standortmarketing. "Mit dem pfiffigen, bewusst leicht provokanten Slogan ,Sie haben uns gerade noch gefehlt...` wird der Lkw zum Hingucker, egal ob er fährt oder steht", ist er überzeugt.

Bilder