Mitglieder des Dorfclubs und des Fördervereins der Kindertagesstätte "Mühlenstrolche" haben eine gemeinsame Mission. Sie wollen den Zusammenhalt im Ort stärken. Mit dem Aufstellen des Maibaumes soll ein Brauch in Etingen wieder zum Leben erweckt werden.

Etingen l Mit Frühlingsliedern - wie das vom Kuckuck und dem Esel - haben die "Mühlenstrolche" der Tagesstätte die Gäste zum Maifest begrüßt. Vom Regen ließen sich die kleinen Sänger nicht verschrecken.

Nach erfolgreichem Aufstellen des Maibaumes sangen die Kinder zusammen mit ihren Eltern und Großeltern das Lied "Laurentia" und tanzten vergnügt dazu. Die anschließende Kinderdisco war ein voller Erfolg. Auf der Tanzfläche war bis zum Ende reges Treiben.

"Anschließend tanzten die Großen in den Mai, aber so voll wurde die Tanzfläche leider nicht mehr - wie bei den Kleinen", bedauerte Janina Schlee, Vorsitzende des Kita-Fördervereins, der 33 Mitglieder hat. "Leider stagniert die Anzahl seit einiger Zeit. Wir freuen uns aber über jedes neue Mitglied", betonte die Vorsitzende.

Die Mitglieder des Fördervereins möchten demnächst in Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen der Kindertagesstätte ein kleines Sportfest für die Kinder veranstalten. "Aufgrund der beengten Räumlichkeiten kommt der Sport im Kindergartenalltag manchmal ein wenig zu kurz", sagte Janina Schlee.

Am 6. Juni wird der Förderverein wieder beim Etinger Volksfest dabei sein und den Kuchenbasar ausrichten.

Alle Einnahmen kommen natürlich den Kindern zu Gute. "Neben einem Holzspielhaus, welches wir für den Außenbereich anschaffen wollen, beteiligt sich der Förderverein an den Fahrtkosten bei der diesjährigen Abschlussfahrt in den Märchenpark nach Salzwedel", erklärte die Vereinsvorsitzende und zog Bilanz. "Zu Ostern haben die Kinder bereits neues Spielzeug, wie Hula-Hopp-Reifen, Fahrzeuge und neue Baustellenhelme, erhalten. Leider sind alle Blechhütten, in denen das Spielzeug verwahrt wird, defekt. Trotz mehrfacher Versuche gab es von der Stadt Oebisfelde-Weferlingen noch keine neuen Aufbewahrungsmöglichkeiten. Das Geld in der Stadtkasse ist knapp bemessen, aber es wäre doch schade, wenn das neue Spielzeug gleich wieder verwittern würde", ergänzte sie. Die Blechhütten stehen nämlich bei Wind und Wetter offen.

Die nächsten Termine auf dem Kalender der "Mühlenstrolche" sind am Freitag, 8. Mai, der Treff zum Muttertagskaffee. Am Freitag, 3. Juli, soll das Sommerfest stattfinden.

Bilder