Die Teilnehmer aus dem Landkreis Börde

Präsentationen im Regionaldorf Elbe-Börde-Heide

  • Landkreis Börde und Tourismusverband Colbitz-Letzlinger Heide
  • Textilgestaltung mit Erika Koch
  • Förderverein der Kita Schloss Trautenburg
  • Gemeinde Hohe Börde
  • Motorsport Arena Oschersleben
  • Stadt Haldensleben und Gemeinde Flechtingen
  • Heimat- Kulturfreunde Rogätz
  • Roadshow des Haldensleber Stadtmarketings
  • Bürgerinitiative Offene Heide
  • Colbitzer Heidebrauerei
  • "Die Schankweiber" aus Dodendorf

Festumzug des Landkreises Börde

  • Ebendorfer Carneval Club
  • Heidekönigin Julia I. begleitet vom Zielitzer Bergmannsverein
  • Heimatverein Barleben
  • Carolinga und ihr Knecht
  • Börde-Königin Sylvia I.
  • Akrobatikgruppe des Bördegymnasiums Wanzleben
  • Feuerwehr-Karneval-Klub Wanzleben
  • Interessengemeinschaft Oschersleben
  • Bürgerinitiative Offene Heide

Bühnenprogramm Regionalbühne Elbe-Börde-Heide

  • Freitag, 29. Mai, 17.15 bis 18.15 Uhr: Die Band "Webster" spielt Rockmusik.
  • Sonnabend, 30. Mai, 14.15 bis 14.55 Uhr: Tanz und Gesang mit dem Ebendorfer Carneval Club
  • Sonnabend, 30. Mai, 15.05 bis 15.15 Uhr: Volkstümliche Tänze mit der Tanzgruppe 50plus der Volkssolidarität
  • Sonnabend, 30. Mai, 18.35 bis 18.55 Uhr: Line Dancer aus der Magdeburger Börde

Bühne von Radio Brocken

Sonnabend, 30. Mai, 16.50 bis 17.50 Uhr: Gesang, Artistik und Tanz mit dem OK-Live-Ensemble und der Jugendkunstschule Barleben-Wolmirstedt

Hohe Börde l Druckfrisch werden die Besucher des Sachsen-Anhalt-Tages einen neuen Flyer über den Holunderradweg in den Händen halten. Das Prospekt "Radfahren am Hollerbusch" enthält neben einer Übersichtskarte mit dem Verlauf der Holunderradwege auch zahlreiche Informationen über Entstehung und die Besonderheiten des Holunders und seine Wiederentdeckung in der Hohen Börde.

Die Schönheiten des "Holunderlandes Hohe Börde" zeigt auch eine druckfrische Postkarte mit Sehenswürdigkeiten der Gemeinde.

Für Bürgermeisterin Steffi Trittel ist die Werbung für die Gemeinde und den Kleintourismus per Rad vor den Toren des Landeshauptstadt wichtig. "Gerade auf Bühnen, wie sie der Sachsen-Anhalt-Tag bietet, wollen wir unsere Angebote einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Wir schildern derzeit den Holunderweg nach dem touristischen Leitsystem neu aus, errichten in jeder Ortschaft Informationstafeln mit detaillierten Ortsplänen und verweisen auf die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten unserer Dörfer. Nächster Schritt soll eine digitalisierte Präsentation unserer Holunderradwegekarte und der Ortspläne sein. Dann können sich Radler auch per Handy bei ihrem Radausflug orientieren."

Auf dem Sachsen-Anhalt-Tag möchte die Gemeinde mit interessierten Besuchern ins Gespräch kommen, erkunden, wo die Bedürfnisse naturverbundener Menschen liegen und so vielleicht die eine oder andere Idee für die weitere touristische Erschließung der Gemeinde mit zurück in die Hohe Börde nehmen.

Interessierte Besucher finden den Stand der Hohen Börde im Regionaldorf Elbe-Börde Heide zwischen der Bärteichpromenade und Museumsgasse, in der Nähe der Präsentation der Feuerwehren.

Den neuen Flyer finden Interessierte auch auf der Homepage der Gemeinde unter dem Link "Holunderradweg".