Zum Kreisausscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs trafen sich Schüler der 6. Klassen von Förder- und Sekundarschulen sowie Gymnasien aus dem Landkreis Börde am vergangenen Freitag in der Haldensleber Kulturfabrik. Die 19 Teilnehmer mussten der sechsköpfigen Jury dabei aus zwei verschiedenen Büchern vorlesen.

Von Fabian Laaß

Haldensleben. "Für jede Lesestufe, also vom Schulausscheid bis zum Bundeswettbewerb, gilt es für die Schüler, einen neuen Autor und ein neues Buch auszuwählen. Sie sollen der Jury nicht nur beweisen, dass sie lesen können, sondern dass sie auch wirklich litera- turinteressiert sind", erklärte der Kreisausscheid-Organisator Fritz Bruhnke vom Haldensleber Verein zur Förderung der Kultur- und Heimatpflege.

Jeder Teilnehmer hatte zuerst vier Minuten Zeit, aus einem selbstgewählten Buch zu lesen. In dieser Zeit sollte nicht nur eine ausgesuchte Textstelle vorgetragen, sondern auch kurz der Autor des Buches vorgestellt werden. Danach musste ein Auszug aus dem Buch "Volle Pulle" von Werner Färber als Pflichttext gelesen werden. "Das Spektrum der Leseleistungen reichte von befriedigend bis sehr gut. Die vorbereiteten Texte wurden natürlich etwas besser vorgetragen", so Bruhnke.

Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt. Zentrales Anliegen des Wettbewerbs ist es, öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken.

"Jedes Kind, das heute teilnimmt, bekommt zwei Bücher und eine Urkunde. Die Erstplatzierten bekommen sogar noch ein weiteres Buch geschenkt", sagte Fritz Bruhnke. Für die teilnehmenden Förderschüler endete der Vorlesewettbewerb mit dem Kreisausscheid. Hier belegte Julien Kliem den ersten Platz. Bei den Sekundarschülern gewann Philipp Schöneck, Luisa Warschewske errang bei den Gymnasiasten den Sieg. Beide qualifizierten sich somit für den Bezirksausscheid am 2. April, der ebenfalls in der Haldensleber Kulturfabrik stattfindet. "Wir freuen uns, dass euch das Lesen so viel Spaß macht und bedanken uns für eure tollen Leseleistungen", sagte Jurymitglied Marianne Rogowski bei der abschließenden Siegerehrung.

Bilder