Hundisburg (mb). In sechs Konzerten werden sechs Tasteninstrumente aus verschiedenen Epochen erklingen. Gespielt werden diese historischen Instrumente von international bekannten Musikern, und zwar beim 2. Internationalen Clavierfestival auf Schloss Hundisburg vom 5. bis 8. Mai. Das Clavierfestival bietet eine fantastische Möglichkeit, in die originale Klangwelt der vergangenen Jahrhunderte zu reisen, wirbt Kantor Matthias Müller, der das Festival organisiert hat. Mit diesem Festival wird zum ersten Mal ein Konzert im wieder hergerichteten Festsaal des Barockschlosses stattfinden. Dieser Saal besticht mit einer Deckenbemalung, die dem Original nachgestaltet ist.

Die Besetzung lässt Großes erwarten: Prof. Jaroslav Tuma, Prag, Prof. Jan van Mol, Antwerpen, Kantor Matthias Müller aus Rottmersleben, die gefeierte belgische Sopranistin Cristel de Meulder und der sevillianische Tenor Pedro Cuadrado. Alle Musiker sind bekannt für ihre Feinfühligkeit bei der Interpretation und auf vielen Festivals weltweit gern gehörte Gäste.

Das Eröffnungskonzert am Donnerstag um 19.30 Uhr bringt musikalische Raritäten. Das Harmonium, heute als Konzertinstrument fast vergessen, war um 1900 weltweit verbreitet. Besonders interessant ist die Verbindung von Harmonium und Klavier. So erklingt im ersten Konzert Originalliteratur für Harmonium und Klavier oder Gesang. Gespielt wird ein wunderschönes, historisches, französisches Druckwindharmonium der berühmten Firma Debain aus dem Jahre 1855. Jan van Mol aus Antwerpen, lange Jahre Organist an einer der berühmtesten Orgeln Belgiens, gilt weltweit als Spezialist für dieses Instrument und nahm als Erster bei EMI-Rekords Schallplatten hiermit auf. Unter anderem erklingen Werke des Leipziger Komponisten und Meisters der Harmoniumliteratur Sigfrid Karg-Elert. Ferner wird zum 100. Todesstag Musik von Alexandre Guillmant erklingen. Matthias Müller ist ebenfalls Meister auf diesem Instrument und betreibt eine der wenigen Werkstätten zur Restauration von Harmoniums. Ferner hat er wohl einer der größten Notensammlungen für Harmonium weltweit.

Am Freitag um 19.30 Uhr erklingt im 1. Meisterkonzert Musik für Sopran und Cembalo. Cristel de Meulder ist eine weltweit gefeierte Sopranistin bei Kirchenkonzerten. Jan van Mol ist einer ihrer Stammbegleiter. In der Pause bereichern frische, feine belgische Pralinen das Konzert.

Am Sonnabend um 16 Uhr erklingt die historische Troch Orgel der St. Andreaskirche in Hundisburg. Prof. Jaroslav Tuma aus Prag gilt als einer der führenden Organisten weltweit. Besonders in der Improvisation gewann er alle bedeutenden Preise und ist bei vielen Orgelwettbewerben als Juror tätig. Pedro Cuadrado, Tenor aus Sevilla, wird die bekanntesten Arien und Kirchenlieder singen, begleitet von Matthias Müller.

Am Abend gibt der sevillianische Tenor einen spanisch-italienischen Liederabend mit Klavierbegleitung. Beginn ist um 19.30 Uhr. In der Pause spanische Tapas genießen.

Am Sonntag um 11 Uhr spielt Matthias Müller auf dem großen Steinweg-Flügel musikalische Miniaturen, kleine Meisterwerke großer und kleiner Meister. Werke, die wohl kaum in Konzerten erklingen. Dieses Konzert ist auch für jüngere Zuhörer gedacht.

Mit einem Meisterkonzert am Sonntag um 16 Uhr endet das Clavierfestival. Jaroslav Tuma spielt tschechische Meister - zuerst auf einem historischen Clavichord, dann auf einem wertvollen Hammerflügel. Jenes unbezahlbare historische Instrument kommt aus der berühmten Werkstatt von Paul McNulty. Ein fantastisches Klangerlebnis!

Karten im Bücherkabinett Haldensleben, im Schlossladen Hundisburg oder über Tel. (03 92 06) 6 20 50.

www.clavierfestival.de