Wegenstedt. Auch wenn die legendäre Friedensfahrt schon längst Geschichte ist, so haben die "kleinen Friedensfahrten" als Massensportbewegung in der hiesigen Region eine lange Tradition.

An den Schul- und Ortsausscheiden der Kleinen Friedensfahrt können alle Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zwölf Jahren teilnehmen. Bereits zum dritten Mal traten die Kinder der Wegenstedter Grundschule für den Wettbewerb, den die Sportjugend des Landkreises Börde organisiert hat, in die Pedalen.

Es bestand Helmpflicht. "Wir haben die Friedensfahrt gleich wieder mit dem Fahrrad-Turnier der Kreisverkehrswacht verbunden. Uns ist es wichtig, dass die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse sicher mit ihren Rädern fahren können und die Verkehrsregeln kennen", erklärte Lutz Handschuh, Leiter der Grundschule. Er bedankte sich bei allen Helfern des Verkehrssicherheitstages.

Die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse qualifizierten sich für den Kreisausscheid, der am Dienstag, den 21. Juni, um 16.30 Uhr, in der Motorsport Arena in Oschersleben stattfindet. Für das Regionalfinale qualifizieren sich dann die Radler der Plätze eins bis sechs des Kreisausscheides. Das Regionalfinale findet am Dienstag, dem 28. Juni, um 16 Uhr ebenfalls in der Motorsport Arena in Oschersleben statt.

Weitere Informationen zur Kleinen Friedensfahrt gibt es im Internet unter:

www.sportjugend-boerde@ t-online.de