Hundisburg (il). Mit einem Scheck über 2500 Euro konnte Ex-Börde-Landrat und neuer Verkehrsminister, Thomas Webel, jetzt den Förderverein des Technischen Denkmals Ziegelei überraschen. Das Geld stammt aus der Verabschiedungsfeier für Webel Anfang Mai. Der Landkreis hatte zu dem Empfang eingeladen, Webel hatte die Gäste gebeten, von Blumen oder Präsenten abzusehen und stattdessen Geld für den Förderverein zu spenden.

Von der Summe war Webel überrascht: "Ich bedanke mich bei allen, die sich daran beteiligt haben. Das Geld ist hier beim Förderverein sehr gut angelegt. Mein Herz hängt seit der Übernahme des Amtes als Landrat an der Ziegelei. Das hat auch viel mit dem großen Engagement von Geschäftsführer Wolfgang Kaiser, vom Fördervereinsvorsitzenden Matthias Richter und dem Team sowie der Leiterin der Ziegelei, Marion Nier, für das Denkmal zu tun", sagte Webel.

"Eine tolle Idee! Das zeigt uns auch seine Verbundenheit mit der Ziegelei", freute sich Richter über die Spendensammlung. Auch er bedankte sich bei allen, die Geld gegeben haben. Der Zeitpunkt passe auch sehr gut, denn der Förderverein feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Mit dem Geld hat der Förderverein bereits Pläne: So soll mit einem Teil des Geldes die multimediale Führung durch die Ziegelei weiter ausgebaut werden. Außerdem soll das Geld auch für die Fertigstellung einer Trade in der Ziegelei verwendet werden.

"Die Unterstützung und die Zusammenarbeit mit dem Landkreis war immer sehr gut gewesen. Wir bedauern sehr, dass Thomas Webel weggegangen ist und hoffen, dass auch der neue Landrat in seinem Interesse an der Ziegelei und allen anderen Kultureinrichtungen nicht nachlässt", sagte Richter.