• 27. April 2015



Sie sind hier:




Sieben Freizeit-Mannschaften wetteiferten um den Bürgermeisterpokal / Michael Briest schaffte das beste Einzelergebnis


Fischbecker Bauern bringen die meisten Kegel zum Fallen

17.04.2013 02:12 Uhr |




Das ist das Siegerteam mit dem von Bürgermeister Bodo Ladwig (links) spendierten Pokal, rechts die Vereinsvorsitzende Petra Lobitz.

Das ist das Siegerteam mit dem von Bürgermeister Bodo Ladwig (links) spendierten Pokal, rechts die Vereinsvorsitzende Petra Lobitz. | Foto: Frank Lobitz Das ist das Siegerteam mit dem von Bürgermeister Bodo Ladwig (links) spendierten Pokal, rechts die Vereinsvorsitzende Petra Lobitz. | Foto: Frank Lobitz

Fischbeck (asr) l Zum dritten Mal bemühten sich Freizeit-Kegler bei einem Turnier in Fischbeck darum, möglichst viele Kegel purzeln zu lassen und dafür den Bürgermeister-Pokal zu kassieren. Sieben Mannschaften bewarben sich am vergangenen Sonnabend um den Sieg. Den erzielten recht eindeutig die Bauern aus Fischbeck. Sie schafften 474 Holz und nahmen dafür von Bodo Ladwig den Pokal in Empfang. Zum Team gehörten Michael Briest (136 Holz), Hartmut Drescher (107), Michael Braunschweig (113) und Sebastian Zniewski (118). Die 136 Punkte von Michael Briest von der Agrargenossenschaft waren auch die beste Einzelleistung des Tages.

Anzeige

Platz 2 ging an die "FDJ-Männer" (Fischbecker Dorf-Jacken) mit 432 Holz. Tino Rückert (115), Stefan Mertens (111), Maik Mangelsdorf (114) und Silko Worm (92) bildeten die Mannschaft.

"Die Kugelsicheren Vier" aus Wust freuten sich über den dritten Platz für 423 Holz. Henry Klingbiel (127), Andreas Last (109), Wilfried Reumann (96) und Ulf Kubon (91) sind die "Vier".

Den vierten Platz belegte die Mannschaft "Ramadan" aus Fischbeck mit 417 Holz. Platz 5 ging an die Fischbecker Angler, die 409 Kegel fallen ließen. Die FDJ-Frauen landeten kurz dahinter mit 408 Holz auf Rang 6. "Die Rollende Kugel" aus Sydow belegte mit 399 Holz zwar nur den letzten Platz - Spaß hatte aber auch dieses Team bei dem sportlichen Vergleich.

Antje Rektorik (links) und Katrin Mangelsdorf von den "Fischbecker Dorfjacken" lassen die Kugeln rollen, die Kinder feuern sie an.

Antje Rektorik (links) und Katrin Mangelsdorf von den "Fischbecker Dorfjacken" lassen die Kugeln rollen, die Kinder feuern sie an. | Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt Antje Rektorik (links) und Katrin Mangelsdorf von den "Fischbecker Dorfjacken" lassen die Kugeln rollen, die Kinder feuern sie an. | Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

Im Veranstaltungskalender ist der 1. Juni der nächste Höhepunkt im Vereinsleben. Dann laden die Kegler wie gewohnt zum kunterbunten Kinderfest ein.

Die Gastgeber - hier Elke Brösamle (links) und Petra Lobitz - kümmerten sich um das leibliche Wohl der Kegler.

Die Gastgeber - hier Elke Brösamle (links) und Petra Lobitz - kümmerten sich um das leibliche Wohl der Kegler. | Foto: Anke Reinfeldt Die Gastgeber - hier Elke Brösamle (links) und Petra Lobitz - kümmerten sich um das leibliche Wohl der Kegler. | Foto: Anke Reinfeldt




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2013-04-17 02:12:23
Letzte Änderung am 2013-04-17 02:12:23

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren


Anzeige

Havelberg




Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Havelberg

Stellenanzeigen in der Region Havelberg Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Havelberg und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Havelberg finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Havelberg

Immobilienanzeigen in der Region Havelberg Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Havelberg und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Havelberg finden

Fahrzeugangebote in der Region Havelberg

KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Havelberg und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg finden

Trauerfälle in der Region Havelberg

Traueranzeigen in der Region Havelberg Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Havelberg und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Havelberg

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Havelberg





Volksstimme Magazine digital in der App


Bilder aus Havelberg


Blütenrausch in der Havelregion
Foto: Andrea Schröder

Havelberg (mh) l Fünf Städte, ein gemeinsames Projekt: In der Havelregion ist die Bundesgartenschau... weiterlesen


19.04.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


Den "Todesmarsch" nochmal gegangen
Über 60 Jugendliche aus Gardelegen und Umgebung gingen gemeinsam mit Nachkommen der Opfer den "Todesmarsch" von Mieste zur Feldscheune Isenschnibbe. Fotos: Christian Bark

Gardelegen (br) l Am Sonntag und Montag erinnerten Jugendliche und Nachkommen ermordeter... weiterlesen


14.04.2015 18:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Live-Ticker: Landesklasse I

Stendal. Der 24.Spieltag in der Landesklasse I steht auf dem Plan. Wir berichten ab Sonnabend 15 Uhr... weiterlesen


24.04.2015 08:27 Uhr


Zwei Heimspiele zum Saisonschluss
So feierten die Stendaler Handballmänner den Sieg und damit vorzeitig feststehenden Aufstieg in Barleben.

Die Punktspielsaison in der Handball-Nordliga der Männer wird an diesem Wochenende beendet... weiterlesen


25.04.2015 00:00 Uhr


Lothar Huchthausen war bereits vor 60 Jahren top
Der Arneburger Lothar Huchthausen wenige Sekunden, bevor sein Speerwurf-Weltrekord der U 80 stattfand.

Stendal/Arneburg (swi/wse) l Lothar Huchthausen, Geburtsjahrgang 1935, heute einer der besten Werfer... weiterlesen


25.04.2015 00:00 Uhr


Eichengrund-Elf trifft auf einen unbekannten Gegner

Walsleben (ume) l In der Frauenfußball-Platzierungsrunde 11 bis 14 der Landesliga hat Eintracht... weiterlesen


25.04.2015 00:00 Uhr


Elbestädterinnen spielen gegen Pokalgegner

Arneburg (ume) l Die Fußballfrauen aus Arneburg haben in der Landesliga-Platzierungsrunde 7 bis 10... weiterlesen


25.04.2015 00:00 Uhr


Facebook



Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Wenigstens ein Stadtrat, der seine Hose hintenrum ausfüllt. Gut so, Herr Wiest!

von NorbertViertel am 26.04.2015, 17:21 Uhr

"Klappern gehört zum Handwerk" denkt man beim Lesen. Das gilt sicher für Menschen wie Störche gleichermaßen. Allerdings lassen sich die Störche in der Regel vom Herumgeklapper der Menschen wenig beeindrucken, wie man bei der Beobachtung der Tiere und ihrer oft erstaunlichen Nistplatzwahl feststellen kann. Man fragt sich, warum ein Storchennachbar, dem im vergangenen Jahr ein Nachteil auf seiner Baustelle entstanden ist, nun denselben Nachteil auch anderen wünscht, obwohl sich die Sache hier gänzlich anders darstellt als dort? Schlendert man durch die Mauerstraße und wirft dabei einen Blick auf die hier leider noch vielzähligen leerstehenden und dem Verfall preisgegebenen Häuser und Häuschen, wünscht man sich doch noch mehr Mutige, die sich der alten Bausubstanz annehmen und die Schätze der Tangermünder Geschichte wieder entstehen lassen. Das Haus am Schrotturm, das auf eine lange und spannende Baugeschichte zurückblicken kann, stand wohl bereits seit den sechziger Jahren leer und bot noch vor einigen Wochen einen äußerst trostlosen Anblick. Jeder der es sah, dachte sicher eher an Abriss als an Wiederaufbau. Nun soll das Bauensemble am Schrotturm wieder komplett werden. Das Haus wir nach historischem Vorbild wiederhergestellt und wird zusammen mit dem kleinen unmittelbaren Nachbarn und dem mächtigen Schrotturm sicher für das ein oder andere, den Ruhm Tangermündes in die Welt hinaustragende, Postkartenmotiv sorgen. Wäre das Haus ein Mensch oder gar ein Storch und könnte es genauso klappern, ich bin mir sicher, es würde all seinen vernachlässigten Brüdern und Schwestern in der Mauerstraße wünschen, dass ihnen genau soviel Gutes widerfährt. Das dabei ein wenig Staub aufgewirbelt wird, wird sich sicher nicht immer vermeiden lassen.

von berndhoppe am 26.04.2015, 10:50 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen