Fischbeck (asr) l Zum dritten Mal bemühten sich Freizeit-Kegler bei einem Turnier in Fischbeck darum, möglichst viele Kegel purzeln zu lassen und dafür den Bürgermeister-Pokal zu kassieren. Sieben Mannschaften bewarben sich am vergangenen Sonnabend um den Sieg. Den erzielten recht eindeutig die Bauern aus Fischbeck. Sie schafften 474 Holz und nahmen dafür von Bodo Ladwig den Pokal in Empfang. Zum Team gehörten Michael Briest (136 Holz), Hartmut Drescher (107), Michael Braunschweig (113) und Sebastian Zniewski (118). Die 136 Punkte von Michael Briest von der Agrargenossenschaft waren auch die beste Einzelleistung des Tages.

Platz 2 ging an die "FDJ-Männer" (Fischbecker Dorf-Jacken) mit 432 Holz. Tino Rückert (115), Stefan Mertens (111), Maik Mangelsdorf (114) und Silko Worm (92) bildeten die Mannschaft.

"Die Kugelsicheren Vier" aus Wust freuten sich über den dritten Platz für 423 Holz. Henry Klingbiel (127), Andreas Last (109), Wilfried Reumann (96) und Ulf Kubon (91) sind die "Vier".

Den vierten Platz belegte die Mannschaft "Ramadan" aus Fischbeck mit 417 Holz. Platz 5 ging an die Fischbecker Angler, die 409 Kegel fallen ließen. Die FDJ-Frauen landeten kurz dahinter mit 408 Holz auf Rang 6. "Die Rollende Kugel" aus Sydow belegte mit 399 Holz zwar nur den letzten Platz - Spaß hatte aber auch dieses Team bei dem sportlichen Vergleich.

Im Veranstaltungskalender ist der 1. Juni der nächste Höhepunkt im Vereinsleben. Dann laden die Kegler wie gewohnt zum kunterbunten Kinderfest ein.

 

Bilder