Stendal (ge). Mit der Lüderitzer Kreuzung auf der Bundesstraße 189 war ein Unfallschwerpunkt vergangener Jahre am Dienstag, 14. Januar, Standort für eine Geschwindigkeitskontrolle der Stendaler Polizei. Zwischen 15.45 Uhr und 21 Uhr wurden insgesamt 853 Fahrzeuge gemessen. 69 Fahrer waren schneller als die dort erlaubten 60 km/h. Spitzenreiter war ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Stendal mit 113 km/h. Ihm droht ein Fahrverbot.