Elbe-Havel-Land/Havelberg l In den Orten finden zu Ostern zahlreiche Veranstaltungen statt, nachfolgend ein Überblick: Am heutigen Gründonnerstag entzünden die Jederitzer Feuerwehrleute um 18 Uhr die Feuerschale am Gerätehaus.

An der Sandauer Feuerwehr steigt um 17 Uhr ein Osterfest mitsamt Feuer und Grill, die Eiersuche am Seniorenheim ist natürlich wieder mit eingeplant. Und der Förderverein der Feuerwehr Klietz lädt um 19 Uhr auf den Festplatz, hier sind auch wieder Eier versteckt. Ebenfalls um 19 Uhr wird in Melkow ein Feuer entfacht.

Am morgigen Karfreitag ist traditionell die Veranstaltung in Garz: das Fischessen am Feuer. Ab 17.30 Uhr sind die Kinder am Wehl zur Eiersuche eingeladen, zudem brennt das Feuer und der örtliche Fischermeister versorgt. In Havelberg wird zu einem Osterpreisskat für Jedermann eingeladen. Dieser beginnt um 14 Uhr in "Schiffers Kneipe".

Am meisten los ist natürlich am Ostersamstag. Die größte Veranstaltung steigt in Havelberg auf dem Gelände des Modellsportzentrums, um 16 Uhr wird eine Kanone den lauten Startschuss zur großen Eiersuche geben, auch sind wieder goldene Eier versteckt. Und um 19 Uhr lädt die Ruderriege zur Mitbringparty am Feuer auf die Spülinsel.

Bereits um 14 Uhr steigt eine kulturelle Osteraktion, welche der Ortsverein Kuhlhausen unter anderem am Weidendom am Karpfenteich präsentiert: Kuhlhausen wird zur Spielwiese und Kulturoase für Groß und Klein. Schrottroboterbau, Eiertrudeln, Video/Teppich/Foto/Dia-Kunst, Klanginstallationen, Country/Krautrock und andere Livemusik stehen zum Beispiel im Programm. Am Ostersonntag gibt es im Haveldorf dann ab 14 Uhr ein besonderes Orgelkonzert.

Um 16 Uhr gehen am Ostersonnabend die Feierlichkeiten am Havelufer in Nitzow los. Hier laden Förderverein der Feuerwehr , die Ortschaft und der Jugendklub zu Eiersuche, Feuerwehrspielen und Osterfeuer ein.

In Warnau entzündet die Wehr das Feuer um 18 Uhr am Sportplatz.

Eier gegen Präsente tauschen

Eines großen Zuspruchs erfreut sich immer wieder das große Osterfeuer auf dem Aschkavelberg in Neukamern, was um 18 Uhr entzündet wird. Bereits ab 17 Uhr wird hier versorgt, im Festzelt gibt es Musik. Am Ostersonntag ist in Kamern dann am Nachmittag wieder Treff am Eierberg zum Eiertrudeln. In diesem Jahr können die Kinder hier als kleine Attraktion sogar lebendige Osterhasen streicheln. Im anderen Kamernschen Ortsteil Schönfeld lodert ebenfalls am Sonnabend ein Traditionsfeuer, und zwar ab 19 Uhr an der Feuerwehr. Eine Stunde später lodern auch Flammen in Hohenkamern, und zwar am Schwarzen Weg.

In Neuermark-Lübars hat der Kultur- und Heimatverein um 16 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus eine Eiersuche vorbereitet, anschließend wird am Feuer gegrillt. Die Schönhauser sind zum Sportplatz geladen, wo die Wehr um 18 Uhr das Feuer entzündet.

Ebenfalls um 16 Uhr startet in Schollene am Festplatz in der Feldstraße die große Suchaktion, die gefundenen Eier können dann beim Feuerwehrverein gegen kleine Präsente umgetauscht werden. Gegen 20 Uhr soll das Feuer entzündet werden. Am Poltergraben in Neuwartensleben wird gegen 19 Uhr ein Feuer lodern.

Die traditionelle Aufführung des Marionettentheaters in der Kirche Briest findet in diesem Jahr wegen der Umstrukturierung des Vereins nicht statt.