Ramba Zamba in Wust. Die Jecken haben es am Freitagabend so richtig krachen lassen - auf der Straße, im Seniorenraum und auch am Himmel.

Wust l Nicht zu überhören waren die Wuster Karnevalisten, als sie am Freitagabend durch den Ort zogen. Mit dem Rekorder auf dem Handwagen und Megaphon in der Hand liefen sie durchs Dorf, um allen mitzuteilen: Die fünfte Jahreszeit ist angebrochen! Die Feuerwehr führte den Umzug mit Blaulicht an und sorgte so auf der wegen der Umleitung immer noch stark befahrenen Dorfstraße für die Sicherheit der Kinder und Erwachsenen.

Während Präsident Enrico Reumann und sein Stellvertreter Jürgen Bastek ihre Kluften trugen, hatten die Kinder ihre Faschingskostüme aus dem letzten Jahr noch einmal hervorgekramt. So war es ein buntes Gewimmel, als der Tross auf dem Schulhof ankam. Noch einmal schmetterten die Jecken ihren Schlachtruf: "Kittekatte, Kittekatte, Kittekatte - miau miau miau!" Am Eingang zum Seniorenraum prangte das Plakat mit dem Emblem des WCC. Drinnen warteten die Frauen schon mit Sekt und Saft auf die Eintreffenden. Bevor sich alle das Abendbrot schmecken ließen, musste aber der offizielle Teil mit Machtübernahme erfolgen. So hatte Bürgermeister Bodo Ladwig den goldenen Schlüssel für das Wuster "Rathaus" mitgebracht. "Das Säckel mit dem Geld hat er in Fischbeck gelassen", merkte Jürgen Bastek an. Enrico Reumann freute sich, "zwischen den beiden mächtigsten Männern der Gemeinde zu stehen" - dem Bürgermeister und dessen Stellvertreter, denn Jürgen Bastek sitzt auch im Wust-Fischbecker Rat der Gemeinde und vertritt Bodo Ladwig im Verhinderungsfall.

Um den Aschermittwoch im Februar 2015 herum, so versprachen die beiden Empfänger unter dem Jubel der Anwesenden, werden sie den Schlüssel höchstpersönlich zurückbringen.

Etwas fehlte doch noch! Das Motto natürlich. Ob er, wie er sagte, wirklich bis zehn Minuten vor 18 Uhr danach suchen musste, bleibt wohl das Geheimnis von Enrico Reumann, der sodann für die neue Saison verkündete: "Egal, ob Arbeiter, Bauer, Rentner oder feiner Pinkel - wir feiern Karneval im Katte-Winkel!" Das lässt breiten Raum für die Beiträge zu den Faschingsfeiern. Die finden am 31. Januar und 14. Februar jeweils ab 19.19 Uhr im "Schwarzen Adler" statt, Seniorenkarneval ist am 1. Februar ab 15.15 Uhr. Bis Silvester gibt es Karten zum Preis von 8,88 Euro und danach für 9,99 Euro bei Heidi Elster unter Tel. 039323/61050.

Die Mitglieder des WCC feilen schon eifrig am Programm, für sie ist es die elfte Session.

Für den Karnevalsauftakt hatten die Organisatoren noch eine Überraschung parat: Alle Anwesenden wurden nach der Schlüsselübergabe nach draußen gebeten. Hier stiegen laut knallend Raketen in den Abendhimmel - Ramba Zamba in Wust!

 

Bilder