Kein Schnee, aber viel Gemütlichkeit gab es gestern bereits zur Eröffnung des Havelberger Weihnachtsmarktes. Viele Besucher lauschten dem Gesang der "Havelspatzen", die auf das zweite Adventswochenende einstimmten.

Havelberg l Vor seine große Kutsche hatte Jürgen Lemme Pferde gespannt, denn: kein Schnee, kein Schlitten, keine Rentiere. Weibliche Rentiere würden ihr Geweih abwerfen, regte der Wulkauer, der alle Jahre wieder Weihnachtsmann und Bürgermeister zur Eröffnung fährt, aber die Phantasie der Fragestellerin an, die die "Rentiere" vermisste. Ob Ponys, Pferde oder Rentiere, als die Kutsche nach einer Ehrenrunde auf der Stadtinsel auf dem Marktplatz vorfuhr, wurde der Weihnachtsmann gleich von Kindern herzlich begrüßt.

Auf der Bühne bedankte sich Bürgermeister Bernd Poloski bei allen, die zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beitragen, besonders auch bei den Gewerbetreibenden. Der Markt findet aus verschiedenen Gründen dieses Mal auf dem Marktplatz und nicht an der Stadtkirche statt. In der Mitte steht die große handgeschnitzte Pyramide, ringsum sind die hübsch geschmückten Hütten angeordnet. Auch auf dem Platz vor dem Rathaus stehen Hütten und Stände. Das Karussell dreht sich direkt neben dem Weihnachtsbaum, der mit seinen vielen Lichtern für ein gemütliches Ambiente sorgt. Er sei wegen des Ortswechsels erst skeptisch gewesen, sagte der Bürgermeister, sei aber gewiss, dass auch der 2014er Weihnachtsmarkt gemütlich wird. Er wünschte allen Besuchern eine schöne Adventszeit und Ruhe und Besinnlichkeit zur Weihnachtszeit.

Der Weihnachtsmann - Roy Angermann übernimmt die Rolle in bewährter Form - berichtete von seinem Schlittenflug über Brandenburg, Premnitz, Rathenow, Stölln nach Havelberg und sagte, dass die Hansestadt immer schöner werde. "Man könnte meinen, ihr habt hier bald eine Buga." Er vergab erneut sein Prädikat "Weihnachtsstadt".

Dafür, dass der Weihnachtsmarkt Groß und Klein viel Spaß macht, sorgen etliche Vereine, Einrichtungen, Händler und Gastwirte. Sie haben so manche Köstlichkeit im Angebot, die zum Naschen verleitet, und es gibt schöne Geschenkartikel - vielleicht noch für den heutigen Nikolaustag? Bis zum Sonntag können die Besucher den kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt genießen. Bühnenprogramme und Besuch des Weihnachtsmannes gehören zum Angebot.