Ein Fünftklässler hat für großen Jubel, insbesondere unter den Mathematiklehrern seiner Schule, gesorgt: Kevin Leandro Hoppe ist in seiner Klassenstufe Kreissieger bei der Mathematikolympiade geworden.

Havelberg l Als der Elfjährige gestern in der ersten großen Pause zusammen mit dem Lehrer Silvio Wulfänger zur Schulleiterin bestellt wurde, kannte er den Grund dafür noch nicht. Eine ernste Aussprache, ein Blauer Brief an die Eltern - und noch vieles andere mehr konnte ihm im Dienstzimmer von Kerstin Meinschien erwarten. Und so wich der anfängliche Schatten aus dem Gesicht des Jungen denn auch erst, als die Schulleiterin ihm den wahren Anlass für diesen kurzfristig anberaumten Termin verriet. "Wir sind alle sehr stolz auf dich", sagte sie. "Denn du hast der Sekundarschule ,Am Weinberg` einen tollen Erfolg beschert. Bei der Kreis-Mathematikolympiade warst du so gut, dass du am Ende alle anderen Teilnehmer in deiner Klassenstufe hinter dich gelassen und somit den 1. Platz belegt hast. Dazu wollen wir dir heute gratulieren." Bei diesen Worten erstrahlte das Gesicht von Kevin-Leandro Hoppe.

Erinnerungspokal von der Schule

Vom Landkreis erhielt der Fünftklässler für sein tolles Ergebnis einen Büchergutschein im Wert von 25 Euro und von der Weinberg-Schule unter anderem einen Erinnerungspokal. Außerdem die Bitte von Kerstin Meinschien und Fachlehrer Silvio Wulfänger: "Mach in den nächsten Jahren weiter so!" Kevin-Leandro Hoppe antwortete darauf mit einem Kopfnicken.

Die Mathematik habe ihn schon von der ersten Klasse an begeistert, erzählte der Elfjährige dann. Deshalb beschäftige er sich auch zu Hause oft mit Knobelaufgaben. Es sei immer wieder eine spannende Angelegenheit, den Weg bis zur Auflösung zu finden. Bei den Mathematik-Olympiaden in seiner Grundschulzeit in Schollene belegte er stets vordere Plätze. Mit Platz 1 beim Schulausscheid der Matheolympiade in der Klassenstufe 5 hatte Kevin-Leandro Hoppe zum Schuljahresbeginn 2014/2015 die Teilnahmeberechtigung an der Kreisolympiade erworben. Diese wurde Anfang Dezember ausgetragen; erste Ergebnisse sind in der vergangenen Woche bekannt gegeben worden. "Allerdings liegt uns die Auswertung noch nicht komplett vor, weshalb ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch noch nichts über das Abschneiden unserer Teilnehmer in den anderen Klassenstufen sagen kann", so Silvio Wulfänger.

Tag der offenen Tür am 28. Januar

Als nächstes steht an der Sekundarschule "Am Weinberg" die Englischolympiade auf dem Plan, sie findet am letzten Unterrichtstag vor den Winterferien, am Freitag, 30. Januar, statt. Noch für den gleichen Tag ist die Auszeichnung des Siegers oder der Siegerin und der Platzierten vorgesehen.

Zwei Tage zuvor, am Mittwoch, 28. Januar, laden die Sekundarschule und das Gymnasium in der Zeit von 17 bis 19 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. In diesen zwei Stunden besteht dann für Jedermann die Möglichkeit, sich in den drei Häusern des Schulzentrums einmal genauer umzusehen. Gleich zu Beginn werden die Interessenten in der Aula willkommen geheißen und über den Ablauf der Veranstaltung informiert.