Havelberg l Gleich mit rabenschwarzem Humor begann am Sonnabend das aktuelle Programm der Magdeburger Hengstmann-Brüder in der Havelberger Aula: So kurz nach den Attentaten in Paris habe Satire einen schweren Stand, meinten Tobias und Sebastian Hengstmann: Man weiß nie, ob ein Attentat drohe. - Obwohl: Ein solches würde das Havelberger Schulzentrum überall bekannt machen...

Breiten Raum nahmen im wieder sehr gut besuchten Programm die Protestparteien und -bewegungen ein: Pegida, Schill-Partei, Piraten oder die AfD; die WASG war in der Linkspartei aufgegangen, diese stellt nun in Thüringen ("Klein-Kuba") sogar den Ministerpräsidenten. Ein Ableger der Pegida in Warnau wäre schon wegen des Namens "Wagida" abträglich, meinten die Brüder unter Gelächter.

Auch die etablierten Parteien bekamen natürlich ihr Fett weg, schließlich sind die Hengstmänner Polit-Kabarettisten. Die abgewählte FDP heißt nun nach ihrem Generalsekretär "Lindners Liste". Und von der einstigen CDU-Familienministerin Kristina Schröder blieb nur die Flexi-Quote, eine Frauen-Quote in den Firmen als freiwilliger Zwang.

Flinten-Uschi an der Spitze

Schröders Kollegin Ursula von der Leyen hatte ja immerhin die Bildungsgutscheine eingeführt. Doch wurden diese nicht wie erhofft angefordert - man konnte sie leider nicht versaufen. Oft wollen ja schon Kinder "Hartzer" werden, wie "meine Mama und die Papas".

"Flinten-Uschi", wie Ursula von der Leyen ob ihres jetzigen Amtes betitelt wurde, kam im Programm - es trägt übrigens den Titel "Mit anderen Worten" noch öfter vor. Unter anderem als Handpuppen-Dackel im Disput mit Kanzlerin Angela Merkel. Auch war sie Stammtisch-Thema: "Eine Frau an der Armeespitze! - Was kommt als nächstes, Uli Hoeneß als Finanzminister?!" Über eine familienfreundliche Bundeswehr kann sich der Feind nur totlachen - so spart man halt den Waffeneinsatz.

Nicht fehlen durften zwei alte Bekannte, der prollige "Hartzer" Matze und der neunmalkluge Student Malte-Maria. Der Begriff "Fachkräftemangel" wurde von Matze neu definiert - halt mit anderen Worten.

Schon mal vormerken sollten sich alle Fans der Hengstmänner den 1. August, dann ist in Warnau an der Fischerstube eine Freiluftpremiere mit dem Programm "Ganz schön 3st" geplant. Karten dafür wird es in Kürze in der Touristinfo oder der Fischerstube geben.