Wulkau l Ein reges närrisches Treiben herrschte am Sonntagnachmittag einmal mehr im Wulkauer Gasthaus-Saal. Doch tobten sich hier beim Kinderfasching diesmal nicht die großen Narren aus, sondern die Nachwuchsgeneration. Der örtliche Karnevalsklub WKC hatte auch dieses Jahr für viel Abwechslung im Programm gesorgt - um ihren Nachwuchs brauchen die Jecken derzeit also keine Bange zu heben.

Regiert wurde die bunt verkleidete Schar von Prinzessin Theresa Klingenschmidt und Prinz Adrian Henning. Die Garde - wegen Krankheit nur zu viert - begleitete das junge Paar in den Saal. Der WKC habe wegen der bevorstehenden Bundesgartenschau Sonnenblumen gesät und zu deren Schutz Vogelscheuchen aufgestellt - da oben die Elferratsmitglieder, meinte der Prinz bei seiner Proklamation. Denn Blumen waren in Anspielung auf die Bundesgartenschau dieses Jahr das große WKC-Motto: "WUGA 2015 - das blaue Band vom Saal zum Tresen". Auch sollte sein Opa den Garten sprengen - das freute diesen, denn er habe gute Kontakte zur Bundeswehr. Die Prinzessin begrüßte die Jecken sogar auf Platt - sie hatte schon einige Preise beim Vorlesen in dieser alten Muttersprache errungen.

Zum bekannten Hit "Lolipop" trat die kleine, von Caroline Braun trainierte Tanzgruppe mit ihren großen blauen Puscheln auf: Mia Caroline Heyer, Julienne Brandenburg, Cora Senst, Johanna Meinschien, Neele Sackewitz und Maya Weisener erhielten für ihre Darbietung viel Beifall von den vielen großen und kleinen närrischen Gästen im Saal.

Der Papa wird es schon richten - mitnichten

"Papa ist schon alt, über 30 Jahre, er wird es schon richten", reimten in ihrer Bütt Pia Pehl und Lara Fuhrmeister. Doch gelingt ihm das nicht immer: im Garten fällt er von der Leiter, die von ihm angeklebten Tapeten hängen quer und die Fenster sind ebenfalls zutapeziert, der Tochter verschafft er bei den Deutsch-Hausaufgaben eine schlechte Zensur, den Computer bringt er mit einem neuen Programm zum endgültigen Absturz und auch das Auto muss nach seiner Reparatur in die Werkstatt.

Romy Klingenschmidt sang danach von ihrem kleinen grünen Kaktus. Es folgte noch ein Auftritt der Garde, dann gab es eine Premiere: Mia Caroline Heyer absolvierte als kleine Hexe ihre erste Bütt, die sie mit einem Lied begann. Ein Garten mache allerhand Arbeit, das sei nix für eine Hexe, berichtete sie in der Bütt.

Den Abschluss des Programms bildete die große Tanzgruppe mit Sophie Horn, Lara Fuhrmeister, Pia Pehl, Annabell Rakowski, Theresa Klingenschmidt, Evienne und Arienne Kiesling. Lustige Spiele mit dem Elferrat beendeten das Programm und die 49. Saison des WKC.

   

Bilder