Eine Bürgerbefragung zum Standort des neu zu bauenden Spielplatzes im Haveldorf durchzuführen, hat am Dienstagabend der Ortschaftsrat Nitzow beschlossen.

Havelberg l Die Ortschaftsräte machten es sich bei dem Beschluss dazu wahrlich nicht leicht. Aber auch in ihren Reihen sind die Meinungen sehr unterschiedlich, gibt es ein Für und Wider sowohl für den Standort an der Kirche als auch für den Standort am Jugendklub. Fest steht bislang nur, dass keine andere als eine dieser beiden Flächen für die Schaffung des neuen Spielplatzes in Betracht kommt.

"Bevor wir im Rat eine Entscheidung zu dieser Thematik fällen, möchten wir von unseren Dorfbewohnern erst einmal hören, welchen der beiden Vorschläge sie favorisieren würden", erklärte Ortsbürgermeister Karsten Grey, weshalb er eine Bürgerbefragung für sinnvoll hält. Schließlich wurde einer solchen im Rat dann auch einstimmig zugestimmt.

Folgender Ablauf der Befragung ist vorgesehen: Jeder Haushalt in Nitzow wird bis Anfang März mit einer Hauswurfsendung einen Fragebogen mit folgender Fragestellung erhalten: "Wo soll der Spielplatz errichtet werden: an der Kirche oder am Jugendklub?" Der entsprechende Wunsch ist vom Empfänger anzukreuzen.

Als letzter Abgabetermin ist im Ortschaftsrat der 15. März festgelegt worden. Die Abgabe erfolgt durch Einwurf des Fragebogens in den Briefkasten am Dorfgemeinschaftshaus. Damit liegt dem Ortschaftsrat das Ergebnis der Bürgerbefragung dann bereits zu seiner nächsten Zusammenkunft am 17. März vor. "Ganz gleich, wie es ausgefallen ist, wird es in die Entscheidungsfindung des Rates über den Standort einfließen", so Ortsbürgermeister Karsten Grey.

Weitere Beschlüsse an diesem Abend beinhalteten die Terminplanung für die Ortschaftsratssitzungen und für die Veranstaltungen im Haveldorf im Jahr 2015. Dazu zählen traditionell das Oster- und das Einheitsfeuer, die Maifeierlichkeiten sowie das Strandfest am vorletzten Wochenende im August und der Weihnachtsmarkt. Allerdings wurde der Termin für diesen noch offen gelassen, weil sich der geplante mit dem Weihnachtsmarkt in Havelberg überschneidet.