Wust/Schönhausen l Nach einer Begrüßung durch den Chefkoch Raik Ulrich bekamen alle Jungen und Mädchen und natürlich auch die Erzieherinnen Schürzen und Hauben, um hygienisch bestens vorbereitet auf den Entdeckungsgang zu gehen.

In den folgenden gut 60 Minuten erfuhren die Gäste allerhand Wissenswertes über das Mittagbrot, welches in den modernen Küchenräumen zubereitet wird- angefangen von der Anlieferung der Waren bis hin zum Abfüllen in die Thermobehälter. Immerhin 600 Portionen werden täglich von Raik Ulrich und seinem Team zubereitet. So staunten die Kinder nicht nur über die begehbaren "Kühlschränke", sondern auch über die Maxigrößen der Nudel- oder Zuckertüten.

Nach so viel Sehen und Hören tat es gut, tätig werden zu können: Die Drei- bis Sechsjährigen trugen auch einen kleinen Teil zur Essenszubereitung bei und schnitten die Würstchen an, die es einen Tag später zum Essen geben sollte. Natürlich wurden vorher die Hände gründlich gewaschen. Da schmeckte anschließend nicht nur das Kaiserschmarrn- Probierhäppchen, sondern auch das Eis aus der Schatzkiste, mit dem Raik Ulrich die Gäste überraschte.

So gestärkt ging es auf Stippvisite zum Spielplatz des Schönhauser "Spatzennestes" und anschließend nach einer Mittagsmahlzeit im Speiseraum der Behindertenwerkstatt wieder nach Wust zurück.

Für die herzliche Aufnahme und Bewirtung möchten sich die Wuster Wichtel und die Erzieherinnen bedanken.

Bilder