Klietz (asr) l Das diesjährige Fischerstechen am Klietzer See findet am 20. Juni statt. Der Feuerwehr-Förderverein hat bei der Ausrichtung der Gaudi-Spiele wieder Unterstützung von der Gemeinde und der Bundeswehr - so kann am See auch ein kleines Rahmenprogramm für Teilnehmer und Zuschauer geboten werden.

Das traditionelle Klietzer Heimatfest pausiert 2015, es findet aus Kostengründen nur noch alle zwei Jahre statt.

Dennoch verspricht das Fischerstechen unterhaltsame Stunden am dritten Sonnabend im Juni. Um 10.30 Uhr beginnt das Programm an der Badestelle. Besonders beliebt sind die Bootsfahrten über den See.

Für die Verpflegung der Teilnehmer und Zuschauer sorgt der Förderverein. Wie immer verkauft die örtliche Laienspielgruppe Kaffee und Kuchen.

Zwei Boote stehen bereit, mit denen die Mannschaften mit je fünf Personen hinter dem Steg auf sich zupaddeln und versuchen, den Stecher ins Wasser zu befördern. Auf die Standfestesten warten bei der Siegerehrung am frühen Nachmittag attraktive Preise - unter anderem 100 Euro Gewinnerprämie. In Frauenteams können auch Männer antreten, die "Stecherin" muss jedoch weiblich sein.

Aufgerufen sind Feuerwehren und Vereine der Region, bei diesem spaßigen Wettbewerb mitzumachen. Auch die Bundeswehr ist dabei.

Wer Interesse hat, kann sich ab sofort beim Vereinsvorsitzenden Jan Seidel unter Tel. 0151/11630140, Wehrleiter Frank Ulrich, Tel. 0171/13625470, oder per Mail unter feuerwehr-klietz@online.de anmelden.