Am Wochenende findet der erste Havelberger Pfingst-Pokal (PfiPo) der D-Jugend im Mühlenholz statt. Der Initiator der Veranstaltung Dennie Lindholz freut sich "auf zwei schöne Tage im Namen der Buga und des Fußballs". Volksstimme-Redakteur Dieter Haase sprach mit ihm.

Volksstimme: Sie planen ein D-Jugend-Turnier im Rahmen der Buga zu veranstalten. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

Dennie Lindholz: Ein Grund dafür ist, dass alle Turniere im Rahmen der Junior-Buga-Trophy für dieses Jahr abgesagt worden sind. Zum anderen möchte ich mit dem FSV Havelberg zeigen, dass wir zur Buga stehen. Es geht mir darum, mit meiner D-Jugend und den Vereinen, zu denen wir eine Freundschaft aufgebaut haben, zwei erlebnisreiche Tage im Namen der Buga und des Fußballs zu verbringen. Gleichzeitig ist es eine gute Gelegenheit, mal all denen zu danken, die den Verein und die Jugendarbeit in jeder Hinsicht immer treu unterstützen. Hier sind mir auch die Eltern meiner Jungs sehr wichtig, die sich stets engagieren.

Für wann ist das Turnier genau geplant und welche Mannschaften sind dabei?

Das Turnier geht am Pfingstsonnabend und -sonntag jeweils ab 10 Uhr über die Bühne. Die Vorrundenspiele finden am 23. Mai und die Endrundenspiele dann am 24. Mai statt. Auf die Einladung zugesagt haben die Mannschaften von TuS Sandau, Rot-Weiß Arneburg, FC Verden 04, und SV Winterfeld. Aus Havelberg nehmen die Teams der D- und der E-Jugend teil.

Klingt alles sehr aufwendig. Woher nehmen Sie den Ansporn dafür? Was treibt Sie an?

Gute Frage! Zum einen natürlich sind es die motivierten Kinder, die einfach Lust aufs Fußballspielen haben. Zum anderen freue ich mich ganz besonders auf das Wiedersehen mit dem Team des FC Verden 04, vor allem auf Fred, den Mentoren und allen Helfern. Im Vorjahr hatte das Gefühl, mit meiner Mannschaft in Verden in einem familiären Umfeld sehr willkommen zu sein.

Doch mit Leidenschaft und großer Einsatzbereitschaft allein ist so ein Turnier nicht zu bewerkstelligen...

Das ist für mich auch absolutes Neuland. Ich bin der Meinung, dass man nur durch den Versuch, solch eine tolle Sache auf die Beine zu stellen, schon gewonnen hat. Und es geht um den Nachwuchs des Vereins. Natürlich trägt die Veranstaltung einen riesigen Namen (BUGA-CUP) und findet mit Havelberg als Austragungsort in einer Buga-Stadt statt. Ich hoffe auf die Unterstützung zum einen von der Stadt und zum anderen von Unternehmen, die etwas für die Jugendarbeit übrig haben und sich in ihrer Region aktiv einbringen wollen.

Es muss nicht immer Geld sein, es reicht schon das Drumherum zu unterstützen. Klar, sind wir für jeden Euro dankbar, aber Geld ist nicht alles.

Ich bin für jede helfende Hand oder/und Idee dankbar. Zum Beispiel beim Aufbau am 22. Mai und beim Abbau am 25. Mai. Auch für die Absicherung des Turniers selbst werden noch fleißige Helfer gesucht.

Neben dem Spielbetrieb planen wir auch ein Begleitprogramm, wie zum Beispiel eine Kinderdisko am Abend, eine Nachtwanderung oder die Abnahme der Bedingungen für das DFB-Fußballabzeichen.

Natürlich muss auch die Versorgung der Kinder, Betreuer und Eltern mit Speisen und Getränken sichergestellt werden. Hier wäre ich für die Unterstützung eines Gastronomiebetriebes sehr dankbar.

Wer Interesse hat, sich aktiv einzubringen, kann sich unter der E-Mail-Adresse redaktion@fsv-havelberg1911.de anmelden.

Bilder