Für Kurzentschlossene und spontan Interessierte bietet der Buga-Zweckverband eine neue Möglichkeit der Standortführung: Ab 23. Mai werden sogenannte "Offene Führungen ohne Anmeldung" angeboten.

Havelberg l In Brandenburg an der Havel, in Rathenow und in der Hansestadt Havelberg besteht - vorerst bis 15. Juni - diese Möglichkeit, berichtet Amanda Hasenfusz, die Pressesprecherin des Zweckverbandes. Erfahrene Buga-Gästeführer stehen dafür bereit. Die Führungen dauern etwa eine Stunde und beginnen jeweils am Sonnabend, Sonntag, Dienstag und Mittwoch um 14 Uhr. Der Preis pro Teilnehmer beträgt drei Euro und kann direkt vor Ort gezahlt werden. Treffpunkte sind in Brandenburg der Souvenirshop am Packhof, in Rathenow der Eingang zum Weinberg und in Havelberg der Eingang zum Dom.

Seit Oktober 2014 sind durch den Buga-Dienstleister Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel GmbH 86 Interessenten in mehr als 100 Unterrichtsstunden zu Buga-Gästeführern ausgebildet worden. Der Schwerpunkt der Ausbildung lag dabei auf Themen wie: Geschichte und Natur der Region, Kommunikation und Rhetorik, Aufbau einer Gästeführung, Psychologie, Persönlichkeit des Gastes und des Gästeführers, Quellenrecherche, Architektur, Recht, Tourismus in der Region, Grundzüge des Gartenbaues, Geschichte der Buga, Ziele der Buga, Standorte der Buga, Angebote, Leistungsträger, Partner, Qualitätsansprüche und Marketing.

Jetzt freuen sich alle Buga-Gästeführer auf ihren Einsatz und brennen darauf, den Besuchern der Bundesgartenschau Havelregion auf Spaziergängen interessante Hintergrundinformationen über die Ausstellungsflächen zu vermitteln. In ihren Buga-blauen Jacken und T-Shirts sind sie überall gut zu erkennen und werden sich bemühen, auf jede Frage eine fachkundige Erklärung zu geben.

Bisher wurden ausschließlich vorbuchbare Buga-Gästeführungen angeboten. Das Angebot wird nun erweitert, so dass auch spontan Interessierte eine Option für eine Geländeführung bekommen. Buga-Zweckverband und Dienstleister schauen nun, ob die Spontan-Führungen angenommen werden. Sollte der Zuspruch groß sein, werden auch über den 15. Juni hinaus Angebote vorgehalten.