Schönhausen (sl). Benno Gromeier aus Schönhausen hat am Elbufer schon so manche Flaschenpost aufgestöbert - am Dienstag wieder! "Ich war an der Elbe, um ein paar Fotos zu machen, da sah ich am Schwarzen Wiehl die Plasteflasche an einem Gebüsch", erzählt er der Volksstimme. Zu Hause musste er sie mit der Schere aufschneiden, weil sich der Verschluss nicht öffnen ließ. Auf dem Stück Papier war leider keine Schrift mehr zu erkennen, vermutlich ist die Flasche schon sehr lange unterwegs. Unversehrt dagegen ist ein Cent-Stück, das der Absender ebenfalls in die Flasche gesteckt hat - ein Glücksbringer für Benno Gromeier, der sich auch über eine am Ufer gefundene 15 Zentimeter große Muschel freut.

Am kommenden Sonnabend, wenn die Schönhauser Angelfreunde beim Arbeitseinsatz die Hinterlassenschaften des Hochwassers beseitigen, schaut sich Benno Gromeier wieder ganz besonders intensiv die Flaschen an und hofft, wieder fündig zu werden.