Havelberg (dh). Ihrem größten Höhepunkt und sicher auch Erlebnis in der laufenden Fußballsaison sehen die B-Jugend-Kicker (Jahrgänge 1994 und 1995) des FSV Havelberg entgegen. Am morgigen Mittwoch machen sich 19 Spieler und zwei Trainer/Betreuer auf den Weg nach Kroatien, wo sie vom Freitag bis zum Sonntag in Porec an einem internationalen Jugendfußballturnier teilnehmen. "Im Jubiläumsjahr des Havelberger Fußballs" - seit exakt 100 Jahren jagen Aktive in der Domstadt dem runden Leder hinterher - "wollen wir unseren Verein und unsere Stadt bei dem Turnier natürlich würdig vertreten", erklärt Trainer Matthias Döbbelin. "Sportlich gesehen heißt das für die Jungs, mit einer besseren Platzierung nach Hause zurückzukehren als ihre Vorgänger vor zwei und drei Jahren aus Spanien und Österreich." Dort hatten die B-Junioren des FSV jeweils bereits in der Vorrunde die Segel streichen müssen.

Am Karfreitag und Ostersonnabend warten in den Vorrundenspielen in Porec zwei deutsche, zwei italienische und eine kroatische Mannschaft auf die Havelberger. Aus Deutschland sind es die B-Junioren des TuS Amelunxen 1897 und des VfR Hettenleidelheim. Aus Italien die Vertretungen AS Ticinia Robecchetto II und US Pianenghese. Außerdem gehört das kroatische Team "Istra" zu dieser Vorrundengruppe.

In den zurückliegenden Spielen in der Kreisliga Stendal hat die Havelberger Mannschaft gezeigt, wozu sie in der Lage ist. Zuletzt erreichte sie vier deutliche Siege hintereinander, davon drei auf Plätzen des Gegners. Vor allem, wie sie zuletzt den Tabellenführer SG Krevese/Seehausen die erste Heimniederlage beibrachte, beeindruckte. Und macht Hoffnung für das internationale Turnier.