Havelberg. Zum vierten Mal startet am morgigen Freitag, Beginn 20 Uhr, auf dem Festgelände im Mühlenholz das Havelberger "Country Weekend Jamboree". Das Treffen für alle, die gute Country-Musik, aber auch Line Dance oder das gemütliche Zusammensein mit Freunden lieben, erstreckt sich über drei Tage und endet am Abend des Maifeiertages.

"Bei diesem Fest dürfte wieder jeder auf seine Kosten kommen. Auch an die Kleinsten ist gedacht", verspricht Veranstalter Henry Schwentke, der bereits die Feste 2008, 2009 und 2010 organisierte. In diesem Jahr werde es zudem einige Veränderungen geben. "Im Zelt wird es gemütlicher zugehen. Und die Versorgung wird anspruchsvoller. In einem Biergarten sorgt die Band "Zeitlos Music" dafür, dass auch alle Nicht-Linedancer bestens unterhalten werden. Apropos Linedance. Die Workshops werden in diesem Jahr vom mehrmaligen Weltmeister Ronnie Grabs geleitet."

"Amarillo" aus Franken, eine der renommiertesten Country-Bands Deutschlands, hat sich ebenfalls zum Fest angesagt. Am Sonnabendabend ab 20 Uhr gehört ihr die Bühne im Festzelt. Cowboys sind die Mitglieder nicht gerade, aber große Liebhaber und Fans der Country-Music. Dieser Liebe haben sie es wohl letztendlich zu verdanken, dass es die Band schon gute 20 Jahre gibt. Stets mit höchstem Anspruch, die Country-Music authentisch und möglichst amerikanisch wiederzugeben. Manchmal höchst modern und ab und zu traditionell, jedoch immer mit dem Anspruch, ihrem eigenen Geschmack gerecht zu werden. Und so werden auch mal Songs gespielt, die in Deutschland nicht so bekannt sind wie die Hits von Brooks und Jackson. Natürlich dürfen aber auch genau diese Hits im Repertoire nicht fehlen. Denn die Leute mit ihren Lieblingssongs in Stimmung zu bringen und dabei dennoch für Abwechslung zu sorgen, ist mittlerweile zu einem Markenzeichen von "Amarillo" geworden. Zusätzlich wird das Programm immer wieder mit eigenen Songs aufgestockt. Der Sound der Band ist über die Jahre hinweg gereift und ein weiteres Kennzeichen von "Amarillo": mehrstimmiger Satzgesang und eine instrumentale Vielfalt, die ihresgleichen sucht: Piano, Elektric-Guitar, Akkordeon, Kontrabass, Mandoline, Bluesharp und auch Steel-Gitarre oder Fiddle. Dank dieser Fülle an Solo-Instrumenten kann ein sehr breites Feld der Country- Music abgedeckt werden: Cajun, Rock, Blues, Traditional, Modern.