Rohrberg (wmo) l Drei Feuerwehrfrauen und 13 Feuerwehrmänner aus der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf haben ihre Truppführerausbildung in Rohrberg bestanden. Die Brandbekämpfer, die aus den Wehren Valfitz, Kuhfelde, Fahrendorf, Winterfeld, Gieseritz-Umfelde, Poppau, Gladdenstedt, Jübar und Neuekrug an dem Kurs teilnahmen, wurden zuvor an vier Wochenenden insgesamt 35 Stunden in Theorie und Praxis unterrichtet.

Bestandteil der Ausbildung waren unter anderem die Vermittlung von Rechtsgrundlagen, der Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern, die technische Hilfeleistung und die Brandbekämpfung. "Ziel des Lehrgangs ist das selbstständige Arbeiten innerhalb einer Staffel oder Gruppe und das Erkennen von möglichen Gefahren im Einsatz", erläuterte Marko Zander, der zum Ausbilderteam des Truppführerlehrgangs gehörte, der Volksstimme.

Eine praktische Übung und eine theoretische Prüfung bildeten den Abschluss des Lehrgangs, der die Feuerwehrleute jetzt dazu befähigt, selbst Trupps innerhalb einer taktischen Einheit zu führen und an weiterführenden Ausbildungen an der Landesfeuerwehrschule in Heyrothsberge, wie beispielsweise den Gruppenführerlehrgang, teilzunehmen.

Prüflinge bedankten sich bei Ausbildern mit Präsent

Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Christiane Lüdemann und Kreisbrandmeister Torsten Schoof beglückwünschten die frischgebackenen Truppführer zu ihrer bestandenen Prüfung. Und auch die Kursbilanz der Prüflinge, von ihnen selbst vorgetragen, fiel ausgesprochen positiv aus. Sie bedankten sich bei ihren Ausbildern mit einem kalorienreichen Präsent.

Die regelmäßigen Lehrgänge zum Truppmann und Truppführer gibt es in der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf beziehungsweise deren Vorgänger-Verwaltungsgemeinschaften Beetzendorf und Diesdorf-Dähre bereits seit 2002. Anfangs noch verstreut in verschiedenen Orten wie Bierstedt, Rohrberg, Beetzendorf, Winterfeld, Stöckheim, Apenburg, Kuhfelde, Diesdorf, Dähre und Mehmke stattfindend, ist für die Kurse seit etlichen Jahren das Rohrberger Feuerwehrhaus zum zentralen Standort geworden.

Bilder