Klötze l Anerkennende Worte, eine Ehrenurkunde, großes Lob, Blumen und dankenden Applaus - all das erhielt Otto Bammel aus Bierstedt, nachdem der Pferdeliebhaber und Ponyzüchter am Freitag seinen Vorsitz in jüngere Hände gelegt hatte. Zur neuen Vorsitzenden der Ponyzuchtgemeinschaft Drömling wählte die Versammlung im Klötzer Gasthaus Zum goldenen Löwen einstimmig die bereits seit zwei Jahren im Vereinsvorstand wirkende Conny Stegert. Ihr zur Seite steht der Klötzer Frank Büst als stellvertretender Vorsitzender und Sportbeauftragter.

Als Kandidaten für die Wahlen im erweiterten Vorstand des Landesverbands Brandenburg-Anhalt wurde Marcus Weingart aus Faulenhorst von der Versammlung gewählt.

In seinem letzten Jahresrückblick als Vorsitzender blickte Bammel auf ein aktives, züchterisch wie sportlich erfolgreiches Jahr zurück. Als herausragende Veranstaltung benannte er die Schwiesauer Sternfahrt im vergangenen April. Das sportliche Highlight gelang mit dem Pony Carlottah N, das zur Landeschampionesse 2014 der Vielseitigkeitsponys in Sachsen-Anhalt gekürt wurde.

Der 73-jährige, weit über die Vereinsgrenzen geschätzte Bammel, freute sich darüber, dass der bis dahin 60 Mitglieder zählende Verein am Freitag drei neue Ponyzüchter aufnehmen konnte. In Sachen Zucht kann der Verein beste Erfolge für 2014 vorweisen. Im Verlauf der Fohlenschau in Kakerbeck qualifizierten sich sechs Züchter mit ihren Ponys für das Landeschampionat. Und dort erhielten sämtliche vorgestellten Züchtungen die Staatsprämie. Der Zusammenhalt im Verein und die Ausrichtung stimmen, stellte Bammel fest. Deshalb, so die Auffassung des Vorstands, ist eine Fusion mit anderen Vereinigungen auf Sicht nicht vorstellbar.

Für ihre besonderen züchterischen Leistungen wurden Ralf Fritsche aus Klötze, Kerstin Grönwold aus Bergen/Dumme, Mathias Rapp aus Jeseritz, Andreas Nonnast aus Dahrendorf und Otto Bammel geehrt.