Apenburg (wmo) l Zum Familientag lädt die Kirchengemeinde Apenburg für den kommenden Sonntag alle Gemeindemitglieder und Gäste rund um das Apenburger Pfarrhaus ein. Beginn ist um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Kirche. Anschließend bereitet die Feuerwehr Apenburg ein Mittagessen für die Teilnehmer zu, das gegen 12 Uhr eingenommen werden kann.

Die aufgebauten Stationen im und hinter dem Pfarrhaus drehen sich ab 12.30 Uhr ganz um das Thema des Familientages "Ein reicher Mensch ist für Gott einer, der dem anderen Liebe zeigt, der unbeschwert ist, der eine Aufgabe gern erfüllt, der inneres Gleichgewicht findet". Dabei sind besonders die Kinder und Jugendlichen gefragt, zusammen mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern an den Start zu gehen und Spaß zu haben.

Es können Herzen aus Holz mit einem Lötkolben gestaltet und Murmeln aus Modelliermasse gebastelt werden, mit denen dann gespielt werden darf. Die Feuerwehr baut eine Feuerschale auf, an der leckeres Stockbrot geröstet werden kann. Und wer auf die Suche nach seinem inneren Gleichgewicht gehen will, ist im stillen Raum in der Kirche goldrichtig.

Aus Obst gilt es, kleine Cocktails selbst zu kreieren und gemeinsam sollen die Jüngsten darüber nachdenken, wer sie eigentlich sind und wie sie sein möchten. Mit einer Entspannungsübung findet der Familientag gegen 14.30 Uhr dann seinen Abschluss.

Zahlreiche freiwillige Helfer aus der Kirchengemeinde unterstützen die Veranstaltung, die seit Wochen intensiv vorbereitet wird. Und auch die Themen der Stationen haben sich die Ehrenamtlichen selbst ausgedacht. "Nachdem wir uns Gedanken darüber gemacht haben, wie wir unsere Zeit verbringen und wofür wir noch gerne Zeit hätten, haben wir in Anlehnung an das Gleichnis vom reichen Bauern Ideen entwickelt, wie in Gottes Augen ein für ihn reicher Mensch seine Zeit verbringt", erläuterte Gemeindepädagogin Claudia Dennhof.