Böckwitz l Beste Voraussetzungen mit dem Wetter hatte der Museumsverein Böckwitz für sein Frühlingsfest am Sonntag nicht. Die Temperatur war zwar angenehm, doch zu Beginn regnete es. Als Ingrid Schumann aber die Gäste unter der Remise der Museumsscheune begrüßte und die Wichtel von der Kindertagesstätte Jahrstedt auftraten, schaute schon die Sonne hinter den Wolken hervor.

Die Kinder sangen vom Sonnenschein, den sie lieben und wann wieder Sommer sein wird. Sie tanzten vor dem Publikum, das mit zunehmendem Sonnenschein mehr wurde, und freuten sich über den Applaus für ihre Darbietungen. Von der Erntekönigin 2014, Dominique Stahl, bekamen sie Süßigkeiten.

Und schon folgte eine kurze Mittagspause. Mit Gegrilltem sowie Erbsensuppe mit Bockwurst hielt der Museumsverein Schmackhaftes gegen den Hunger bereit. Wer wollte, konnte auch auf Kaffee und frischen Butterkuchen zurückgreifen. Vereinsmitglieder hatten in Vorbereitung des Frühlingsfestes im Backhaus fleißig Kuchen gebacken.

In der Pause hatten die Besucher zudem Gelegenheit, an einigen Ständen einzukaufen. Holzartikel, Wolliges und Hausgeschlachtetes waren einige Produkte, die in der Museumsscheune und vor dem Backhaus gern gekauft wurden.

Nach der Mittagspause setzte der Frauenchor Mellin das Programm fort. Unter der Leitung von Elke Benecke waren dabei unter anderem auch plattdeutsche Lieder zu hören. Als Dank für den Auftritt überreichte Willi Schütte vom Museumsverein der Chorleiterin einen Blumenstrauß.

Plattdeutsch ging es weiter mit dem Männerchor aus Hankensbüttel. Der musikalische Leiter Martin Kasprzyck begleitete die Sänger auf seiner Gitarre. Zum Repertoire gehörte auch das Lied "Wo die Ostseewellen brechen an den Strand".

Mit der Tanzgruppe Grußendorf wurde es dann temperamentvoll. Die sieben Frauen des Sportvereines haben sich dem Showtanz verschrieben und boten einen Cancan unter der Leitung von Sonja Mersmann.

"Der Frühling zündet die Kerzen an", war anschließend vom Frauenchor aus Steimke unter der Leitung von Elisabeth Bratke zu hören.

Den Abschluss des Programms bildete der Männergesangverein Jahrstedt.

   

Bilder