Kunrau. Nachdem es im vergangenen Jahr kurz vor Weihnachten einen ersten gut besuchten Bastelabend, organi- siert vom Fremdenverkehrs- verein Jeetze-Ohre-Drömling, mit Marita Feuerhelm aus Jahrstedt gegeben hatte, folgte nun am Donnerstagabend eine Wiederauflage der Veranstaltung. Vereins-Geschäftsführerin Gabriele Bock freute sich, dass auch zu dieser Veranstaltung wiederum zahlreiche interessierte Frauen aus Kunrau und aus den umliegenden Dörfern gekommen waren. Zusammen mit Geschäftsfrau Marita Feuerhelm wurden dabei Osterbastelarbeiten angefertigt. Vornehmlich Naturmaterialien, wie Stroh und Birkenzweige, wurden dabei verwendet. Aber auch jede Menge Dekomaterialien wurden verwendet, als es zunächst darum ging, mit einem Eierkarton ein dekoratives Behältnis für die bunten Ostereier herzustellen. "Es müssen keine großen Dinge sein, mit denen sie ihr Haus oder ihre Wohnung für besondere Fest- und Feiertage aufhübschen", verriet Marita Feuerhelm, die seit vielen Jahren damit Erfahrung hat, Gestecke und besondere Dekoarbeiten herzustellen. Ihr Ideenschatz scheint geradezu unermesslich. Darauf hatte sich auch der Fremdenverkehrsverein besonnen und gemeinsam mit der Jahrstedterin nun einen Bastelabend aus der Taufe gehoben, der jetzt immer zweimal im Jahr stattfinden soll.

Während sich die Frauen noch am späten Donnerstagabend mit ihren eigenen Osterbastelarbeiten stolz auf den Heimweg machten, planten die Organisatoren schon den nächsten Bastelabend. Der soll am Donnerstag, 17. November, rechtzeitig vor der diesjährigen Adventszeit wiederum im großen Saal des Kunrauer Schlosses stattfinden.

Bilder