Klötze. Bereits im vergangenen Jahr bestand die Partnerschaft zwischen dem Klötzer Frauenchor und dem Chor aus Heiligendorf schon 20 Jahre: "Aber irgendwie haben wir es im vergangenen Jahr einfach nicht geschafft, uns zu einer gemeinsamen Veranstaltung in Klötze zu treffen", erklärte Carmen Franke, Vorsitzende des Frauenchores der Purnitzstadt, das Treffen am Sonnabend. Mit einem Lied des Klötzer Frauenchores unter der Leitung von Manfred Lenz wurden die Gäste auf dem Schulplatz begrüßt. Dort standen bereits drei Kremserwagen bereit, die die Sängerinnen und Sänger zunächst zum Eisernen Kreuz im Klötzer Forst brachten. Dort wurden Kaffee und Kuchen gereicht und viel geplaudert, denn mitunter kennen sich einige Chormitglieder bereits seit 20 Jahren. Zur musikalischen Umrahmung des Partnerschaftstreffens hatten die Klötzer Frauen Walter Betge aus Köckte eingeladen, der sein Akkordeon mitgebracht hatte, während die Sänger natürlich alle Lieder zu seiner Musik mitsangen. Später ging es dann mit den Kremsern weiter zur Forstausbildungsstätte Zartau. Dort fand eine fachkundige Führung durch das Arboretum statt.

Und gegen Abend verwöhnten die Klötzer Sängerinnen ihre Gäste mit einem gebackenen Spanferkel, bevor die später dann mit ihrem Bus wieder zurück nach Heiligendorf gebracht wurden.

Bilder