Mit viel Engagement hat die leider viel zu früh verstorbene Brigitte Fulge die Gemeindebibliothek in Klein Oschersleben geführt. Doch auch in Zukunft müssen die Bürger nicht auf die Buchausleihe verzichten. Ab 7. April wird die Bibliothek wieder geöffnet.

KleinOschersleben l Klein Oscherslebens Ortsbürgermeister Roland Kutsche und Oscherslebens Bibliotheksleiterin Simone Gille haben die Arbeit von Brigitte Fulge sehr geschätzt. "Sehr engagiert" habe die Klein Oschersleberin etliche Jahre bis zu ihrem jetzt viel zu frühen Tod ehrenamtlich die kleine Gemeindebibliothek geführt. Dafür gelte ihr postum ein großes Dankeschön und Anerkennung.

Andererseits sind Roland Kutsche und auch Simone Gille froh, dass die Nachfolge geregelt und mit Helga Rüdel eine neue ehrenamtliche Leiterin der Bibliothek gefunden werden konnte. Die Klein Oschersleber müssen also auch in Zukunft nicht auf die Buchausleihe in ihrem Dorf verzichten.

In diesem Zusammenhang macht Simone Gille darauf aufmerksam, dass die Dorfbewohner kostenfrei die Bibliothek nutzen können. Und dennoch müssen die Leser nicht auf aktuelle Bücher und Neuerscheinungen verzichten. Seit Jahren funktioniere der Austausch mit der Stadtbibliothek in Oschersleben sehr gut. Somit werde der Buchbestand in regelmäßigen Abständen immer wieder erneuert. Weiterhin werden die Leser die Möglichkeit haben, Wünsche zu äußern. Gewünschte Titel werden dann im Austausch mit Oschersleben besorgt. Ein Grund mehr, mal wieder öfter in der Gemeindebibliothek vorbeizuschauen. Und hier sind Kinder genauso angesprochen wie Erwachsene. Ausreichend Lesestoff ist für alle Altersgruppen vorhanden. Die Kinder haben ihren eigenen kleinen Bereich und können ausgiebig in den Regalen stöbern. Erwachsenen Lesern sei noch verraten, dass auch Hörbücher in der Bibliothek ausgeliehen werden können. Koch- und Gartenbücher, Krimis oder eher Historisches - das Angebot ist breit gefächert.

Die Gemeindebibliothek wird ab dem 7. April wieder für die Leser geöffnet sein. Immer montags von 16 bis 18 Uhr ist dann die Ausleihe möglich. Helga Rüdel selbst ist eine eingefleischte Leseratte und freut sich bereits auf ihre neue Aufgabe.