Hundisburg l "Der Ansturm war wirklich riesig. Wir sind sehr, sehr zufrieden", freute sich Saskia Krikke von Event Creators, dem Veranstalter der Gartenträume. Die Mitarbeiter hätten sogar einen Zusatzparkplatz eröffnen müssen, um den Besucherscharen genug Abstellmöglichkeiten zu bieten. Nicht zuletzt das strahlende Wetter habe zum Erfolg beigetragen. Doch auch das Ambiente von Schloss Hundisburg ist für die Veranstaltung einmalig. "Die Gartenträume finden pro Saison an elf Standorten statt. Aber die Kombination mit der barocken Parkanlage ist einfach unschlagbar", so Saskia Krikke.

Diesem Urteil schlossen sich auch die Besucher an. "Das Ambiente unter den blühenden Bäumen der Streuobstwiese ist besonders schön", sagte Ina Lotz aus Letzlingen. Sie besuche die Gartenträume schon seit Jahren. Dieses Mal hatten sich ein Deko-Vogelkäfig, eine Rose und einige Stauden in ihre Einkaufsbeutel verirrt.

Ähnlich sah es Christa Szopinski aus Oschersleben: "Man kann hier wunderbar Ideen sammeln, auch wenn es ein bisschen voll ist. Die Barockanlage vor dem Schloss gefällt mir sehr. Es ist schön, dass das Messe-Areal auf der Streuobstwiese erweitert wurde."

Insgesamt 72 Aussteller boten dieses Jahr ihre Sortimente feil. Viele von ihnen kamen extra aus dem Ausland, zum Beispiel aus Belgien, den Niederlanden, Frankreich und Polen. Zusammen präsentierten sie fast alles, was Gärtnerherzen höher schlagen lässt. Das Angebot reichte von Kräutern und Blumen über Whirlpools bis zu Deko-Artikeln und Rasentraktoren.

Eine Neuerung war dieses Mal die Grillinsel, die laut Saskia Krikke auf großes Interesse stieß. Auf der Feuerschale oder im Smoker wurde allerlei Kulinarisches zubereitet. Köche aus der Region stellten dabei ihre Künste unter Beweis. Eine weitere Spezialität in diesem Jahr waren die Mini-Apfelbäumchen, die nicht größer als zwei Meter werden und sich somit auch für den Balkon eignen. Besonders für kleine Besucher gedacht war der Music Ball, aus dessen Innerem Kinderlieder erklingen.

Im Vortragszelt gab es drei Tage lang Präsentationen mit Tipps und Tricks für Gartenliebhaber. Dabei ging es unter anderem um Rosen, Buxbäume, mediterrane Kräuter und Hortensien. Auch die Schönheit englischer Gärten stand auf dem Programm - natürlich inklusive Reiseprogramm.

In der Schlossscheune lud die Straße der Innovationen zum Staunen und Entdecken ein. Für Live-Musik sorgte das Duette des Chansons. Besondere Hingucker boten die Künstler vom Maskentheater Art Tremondo.

Auch wer die Gartenträume verpasst hat, braucht sich nicht zu grämen. "Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder hier", versprach Saskia Krikke.

   

Bilder

 

Tausende Besucher bei den Gartenträumen

Hundisburg (az) l Mehrere Tausend Besucher ließen sich am Wochenende die Gartenträume in Hundisburg nicht entgehen. Zwischen farbenfrohen Blumen, Deko-Artikeln und Maskentheater gab es viel zu entdecken. Fotos: André Ziegenmeyer