Der Trödelmarkt ist fest im Veranstaltungskalender des Ummendorfer Trachten- und Brauchtumsvereins integriert. Stets wird es mehr Trödel, der dann auch seine Abnehmer findet - und das für einen guten Zweck.

Ummendorf l Nach zwölf Jahren kann beim Trödelmarkt, den der Ummendorfer Trachten- und Brauchtumsverein veranstaltet, schon von einer Tradition gesprochen werden. Was einmal ganz klein mit einem Tisch angefangen hat, wie sich Vorstandsmitglied Sigrid Prier erinnert, hat inzwischen beachtliche Maße angenommen. "Jetzt haben wir Tonnen", umschreibt sie bildlich das Angebot beim Trödelmarkt.

Das war nach tagelanger Vorbereitung auch am vergangenen Wochenende auf Heinemanns Hof so. Schon am Eingang standen Fitnessgeräte, daneben ein alter Bollerwagen mit ebenso altem Werkzeug, in der Scheune waren meterlange Tafeln aufgebaut, auf denen Geschirr und Hausrat aus verschiedenen Epochen ihren Platz fanden. Leseratten hatten auf dem Hof rings um den Taubenturm in großen Kisten mit Büchern reichlich zum Kramen. Auch Spielzeug und Dekorationsartikel fanden ihre Abnehmer. "Es ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich, was gut geht, in diesem Jahr sind es alte, noch unbenutzte Leinentücher, die man jetzt wieder zu schätzen weiß, oder auch Kleinmöbel", so Sigrid Prier.

Sie weiß aber auch, dass der Ummendorfer Trödelmarkt ein Paradies für Kenner ist. So manche Rarität, die der Laie gar nicht erkennt, lässt sich hier finden. Das hat sich mittlerweile auch herumgesprochen und so war der Andrang am Wochenende auch wieder groß. Sogar aus Osnabrück und aus Rumänien konnten Gäste begrüßt werden. "Es ist vorher eine ganze Menge Arbeit und Aufregung, aber wenn dann die Leute kommen und man ins Gespräch kommt, ist es richtig schön", lautet das Fazit von Sigrid Prier.

Doch wo kommen die Schätze überhaupt her? "Wir sammeln über das Jahr, was uns die Leute bringen, und auch was wir in diesem Jahr beim Trödelmarkt nicht loswerden, stellen wir nächstes Jahr wieder mit hin", erklärt Sigrid Prier. Fremdanbieter suchen die Besucher während des Marktreibens auf Heinemanns Hof vergebens. Doch jeder, der etwas von seinen alten Dingen abgegeben hat, tut so auch etwas für die Allgemeinheit. Der Erlös des Trödelmarktes kommt seit Jahren jedes Mal einem guten Zweck zugute. "Bis zum vergangenen Jahr waren es schon 10000 Euro, die nicht nur uns, sondern auch anderen Projekten in Ummendorf zugutekamen". Diesmal wird das Geld direkt auf Heinemanns Hof Verwendung finden. Die Scheune hat eine neue Eingangstür bekommen und auch ein Vordach ist noch geplant. Der Vereinsanteil soll mit dem Trödelmarkt-Erlös gestützt werden.