Haldensleben l Roland Göttert, Leiter der Fachschule für Landwirtschaft in Haldensleben, ist für sein europäisches Engagement mit der Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt geehrt worden. Der 65-Jährige habe sich laut Europaminister Rainer Robra "besonders um die europäische Bildung seiner Schüler verdient gemacht."

In der Schule am Marienkirchplatz 2 werden Fach- und Führungskräfte im Bereich Landwirtschaft ausgebildet. Auf dem Stundenplan steht unter anderem Agrarpolitik - und die wird von der Europäischen Union gemacht. "Für die zukünftigen Landwirte sind die EU und deren politische Entscheidungen interessant, deshalb spielen auch die europäischen Beziehungen eine große Rolle in unserem Unterricht", erklärt Göttert.

In der Fachschule für Landwirtschaft legt Leiter Roland Göttert während der zwei Lehrjahre außerdem viel Wert auf länderübergreifende Schulpartnerschaften mit anderen landwirtschaftlichen Fachschulen. "Von diesen Beziehungen zu Schulen in der Schweiz oder Österreich profitieren unsere Schüler sehr", erklärt Göttert. Denn dadurch können die jungen Landwirte die vorherrschenden Bedingungen wie die Beschaffenheit des Bodens in den anderen Ländern kennenlernen. "Dazu gehört auch Projektarbeit beim Schüleraustausch vor Ort. Die Schüler versuchen sich am Anbau verschiedener Pflanzen und lernen die spezi- fischen Probleme der Landwirte vor Ort kennen", erläutert der Schulleiter.

Über viele Jahre die Beziehungen zu den ausländischen Schulen lebendig zu halten, sieht Göttert als anspruchsvolle Aufgabe. "Dabei geht auch viel Freizeit drauf. Ich glaube, aus diesem Grund habe ich diese Auszeichnung erhalten - für das Engagement über die berufliche Tätigkeit hinaus." Allerdings, betont Roland Göttert, sei das nicht allein sein Verdienst. "Das gesamte Kollegium hilft mit, die Kontakte zu den Partnerschulen aufrecht zu erhalten", so der 65-Jährige.

Ende Juli neigt sich die Laufbahn des Schulleiters dem Ende entgegen. "Ich bin jetzt 65 und gehe nach diesem Schuljahr in Rente", sagt Göttert. "Irgendwann muss einmal Schluss sein. Vielleicht habe ich auch teilweise deswegen die Ehrennadel in diesem Jahr erhalten", sagt Roland Göttert lachend.