Oschersleben (spt) l Das Akkordeonorchester Oschersleben wird am kommenden Wochenende gleich zweimal auf der Bühne stehen. Die Konzerte mit dem Titel "La Storia", auf denen die gleichnamige aktuelle CD präsentiert werden soll, finden am Sonnabend, 15. November, in Halberstadt sowie am Sonntag, 16. November, in Oschersleben statt.

"La Storia" bedeutet "Die Geschichte" und ist ursprünglich ein Werk des niederländischen Komponisten Jacob de Haan, der es selbst als "Filmmusik ohne Film" bezeichnete. "Es hat uns in den vergangenen zehn Jahren durch viele Konzerte und einige Wettbewerbe begleitet. Wir haben unter anderem damit auf der internationalen Bühne des World Music Festivals den ersten Preis gewonnen und hatten die Stücke auf Wunsch des Publikums regelmäßig ins Programm genommen", erklärte Orchester-Sprecherin Kerstin Radke. Und so sei es selbstverständlich gewesen, der CD, an der zwei Jahren gearbeitet wurde, diesen Titel zu geben.

"Wir sind stolz auf das professionelle Ergebnis, das schon in der Vorproduktion von vielen Fachleuten gelobt wurde", teilte das Ensemble mit. Unter der professionellen Regie des Tonmeisters Martin Linde aus Leipzig sei eine Auswahl an Stücken aufgenommen worden, die das Orchester repräsentieren. Von barocken Bearbeitungen bis zum modernen argentinischen Tango drücke die Auswahl auch die breite musikalische Palette des Orchesters aus. "Die Arrangements stammen dabei zu großen Teilen wieder aus eigener Feder, technisch anspruchsvoll geschrieben und emotional musiziert", verspricht das Orchester.

Ein Teil der Werke soll auch während der Konzerte zu hören sein, auf dem auch Gäste auftreten würden. "Neben den aktuell zwölf erwachsenen Musikern wird sich nämlich auch das Jugend-Orchester der Kreismusikschule dem Publikum stellen. Diese Musikgruppe, derzeit bestehend aus 13 Schülern im Alter zwischen 12 und 17 Jahren, musiziert seit 2012 in dieser Besetzung", teilte das Ensemble weiter mit. Die Konzerte und die CD sollen außerdem in Vorbereitung des 50-jährigen Bestehens eine kleine Hommage für den Musikpädagogen und Musiker Klaus Hoppe sein, der 1966 mit der Gründung einer kleinen Spielgruppe den Grundstein für den heutigen Erfolg des Akkordeonorchesters legte.

Die Konzerte finden am Sonnabend, 15. November, in der Winterkirche in Halberstadt und am Sonntag, 16. November, in der "Jockel-Klein-Halle" im Hotel der Motorsportarena in Oschersleben statt. Der Einlass beginnt jeweils um 15 Uhr, Karten sind an den Tageskassen erhältlich. Die CD kann vor Ort erworben werden.